alternative USB-UART Module für den c't-Bot

Erweiterungen zum c't-Bot

Moderator: Moderatoren Team

marvin
Wiki Master
Wiki Master
Beiträge: 440
Registriert: 18 Jan 2006, 16:21
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

alternative USB-UART Module für den c't-Bot

Beitrag von marvin » 18 Mär 2006, 11:41

Hallo,

hier möchte ich einen Alternativ-Vorschlag eines USB Modul für den c't-Bot vorstellen.

Im wesentlichen besteht aus dem littleUSB Modul von Chip45. Dieses Modul hat die Abmessungen und Pinabstände eines normalen DIL16 Gehäuses. Es läßt sich somit einfach auf eine Lochrasterplatine löten. Der USB-Steckverbinder auf dem Modul ist ein Mini-B, wie in Digicams verwendet wird.

Folgende Bauteile werden benötigt:

* 1 littleUSB Modul
* 1 DIL-16 Fassung
* 1 USB-Kabel A/miniB
* 2 8polige Stiftleisten, mit runden Pole
* 1 8polige Buchsenleiste
* 1 2polige Buchsenleiste
* 1 Stück Lochrasterplatine 20x25mm mit doppelseitigen Kupferlötaugen 2,54mm Raster,
* etwas Silberdraht

Die Stromversorgung erfolgt direkt über den USB-Bus.

Auf dem USB-Modul sitzt ein CP2102 USB-UART Wandler Chip von Silicon Laboratories. Treiber gibt es für Windows, Linux und Mac.
Treiber-Downloads

Einfacher geht es wohl nicht, den c't-Bot mit einer USB-Schnittstelle zu versorgen. Das USB-Modul kostet 18,95€ zzgl. Versand.

Der zugehörige Schaltplan befindet sich hier

Gruß marvin
Dateianhänge
littleusb_200.jpg
littleUSB Modul
(6.45 KiB) 10946-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von marvin am 28 Mär 2006, 21:45, insgesamt 3-mal geändert.

FireFox
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 256
Registriert: 22 Jan 2006, 19:31
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von FireFox » 18 Mär 2006, 13:00

Wann gibt es denn den "original" USB Adapter bei Segor, oder hab ich ihn in dem Shop nur nicht gefunden?

Der littleUSB wird auch einfach nur auf J4 aufgesteckt, oder?
Man weiß es nicht - man wird es erforschen! Aber ist es denn auch wissenswert? - Man weiß es nicht!

rlishere
Friends of Sonny
Friends of Sonny
Beiträge: 161
Registriert: 27 Jan 2006, 19:59
Wohnort: 42657 Solingen

Beitrag von rlishere » 18 Mär 2006, 13:48

mindestens drei Drähte RxD, TxD und GND müssen angeschlossen werden.
Auf RTS/CTS kann man verzichten.

Der Preis ist nett.

rl

marvin
Wiki Master
Wiki Master
Beiträge: 440
Registriert: 18 Jan 2006, 16:21
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von marvin » 18 Mär 2006, 16:56

Hat schon jemand die neue c't?
Was für eine USB-Lösung wird dort vorgeschlagen?

Gruß marvin

rlishere
Friends of Sonny
Friends of Sonny
Beiträge: 161
Registriert: 27 Jan 2006, 19:59
Wohnort: 42657 Solingen

Beitrag von rlishere » 18 Mär 2006, 17:13

Ein FTDI-Chip fertig aufgelötet auf einer Platine mit USB Buchse und Pfostenstecker auf der RS232 Seite. Das Hühnerfutter muß selbst gelötet werden (3-5 Teile bedrahtet)
Das Ganze dann mit 5m Leitung zum Bot an J4.

ca. 15€

Bei SEGOR hab ich bis jetzt nichts gefunden
rl

Benjamin.Benz
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 48
Registriert: 13 Feb 2006, 21:55

Beitrag von Benjamin.Benz » 18 Mär 2006, 17:16

Was für eine USB-Lösung wird dort vorgeschlagen?
Eine mit FT232RL

Platine mit vorbestücktem SMD-IC 10,00 Euro
Teilesatz mit USB-Buchse, etwas Vogelfutter (z.B. Kontroll LEDs), Kabel und Gehäuse 5,00 Euro

Kabel-Pinout passt zu dem von J4.
Treiber für Linux, Windows, Mac, direkte Integration in c't-Sim

MfG Benjamin Benz

chrimo
Friends of Sonny
Friends of Sonny
Beiträge: 192
Registriert: 24 Jan 2006, 20:50
Wohnort: Sauensiek (Stade)
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimo » 18 Mär 2006, 18:50

Kann man dann den ct-Bot vom ct-Sim auch steuern ?
z.B. durchen setzen von PWM oder Richtung ?

Danke für ne Info
Bye
Chrimo
~+++~ath
No carrier
#§%$"=?`!

marvin
Wiki Master
Wiki Master
Beiträge: 440
Registriert: 18 Jan 2006, 16:21
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von marvin » 18 Mär 2006, 19:03

Danke für die Infos.

Das heißt dann auch, das vom c't-Sim dann auch nur die FTDI Chips unterstützt werden. Es sei denn, man programmiert einen eigenen Treiber.

5m Zuleitung mit TTL-Pegel halte ich schon für etwas gewagt. :shock:

Gruß marvin

chrimo
Friends of Sonny
Friends of Sonny
Beiträge: 192
Registriert: 24 Jan 2006, 20:50
Wohnort: Sauensiek (Stade)
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimo » 18 Mär 2006, 19:09

Eigentlich stellt der FT ja nur eine serielle Schnittstelle per USB-Transport
zur Verfügung.... Theorie :lol:

Ich habe aber bisher keine COM-Einstellung im ct-Sim gefunden...
Defaults ? Vielleich steht es ja in der aktuellen c't ...


5m Kabel sind wirklich etwas weit von der Spec entfernt...
Bye
Chrimo
~+++~ath
No carrier
#§%$"=?`!

rlishere
Friends of Sonny
Friends of Sonny
Beiträge: 161
Registriert: 27 Jan 2006, 19:59
Wohnort: 42657 Solingen

Beitrag von rlishere » 18 Mär 2006, 19:16

Nicht TTL 5m,

USB 5m

rl

chrimo
Friends of Sonny
Friends of Sonny
Beiträge: 192
Registriert: 24 Jan 2006, 20:50
Wohnort: Sauensiek (Stade)
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimo » 18 Mär 2006, 19:19

Meinst Du nicht das bei 5m USB die Flanken etwas sehr flach werden ?
USB1.1 kann bis zu 11MBit/s... oder wird bei COM-Emu auf eine sehr viel
geringere Übertragungsgeschwindigkeit reduziert und spielt in diesem Fall kaum eine Rolle ?
Bye
Chrimo
~+++~ath
No carrier
#§%$"=?`!

rlishere
Friends of Sonny
Friends of Sonny
Beiträge: 161
Registriert: 27 Jan 2006, 19:59
Wohnort: 42657 Solingen

Beitrag von rlishere » 18 Mär 2006, 19:32

Ich weis nicht was tatsächlich gehen wird, aber ich hab schon mal mit längeren USB-Kabeln erfolgreich verbunden.

Man kann ja auch sofort seriell ankoppeln und einen MAX verwenden,
oder 20mA Schnittstelle,
oder Bluetooth/seriell,....

Ich sehe diese Anbindung als Zwischenschritt bis zu einer Funkstrecke.
Aber man kann schon mal 'Live' gucken, was im Bot so los ist.

rl

Tobias78
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 90
Registriert: 11 Feb 2006, 13:50
Wohnort: Hamburg

5m

Beitrag von Tobias78 » 18 Mär 2006, 20:55

USB 1.1 überträgt definitiv bis zu 5m. Ich habe hier eine Strecke von ca. 8m überbrückt mit einem Repeater nach 5m, ohne Probleme.

twam
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 46
Registriert: 19 Feb 2006, 11:59

Beitrag von twam » 18 Mär 2006, 23:17

USB ist nur bis 5m spezifiziert, alles was drüber ist macht auch Probleme (sehr viele schlechte Erfahrungen gemacht)

Da hier aber die Elektronik ja direkt an der USB Buchse sitzt ist der USB weg sehr kurz. Das lange Flachbandkabel ist ja erst auf der RS232 Seite mit den TTL pegeln. Hier sollten die 5m eigentlich kein Problem darstellen.

marvin
Wiki Master
Wiki Master
Beiträge: 440
Registriert: 18 Jan 2006, 16:21
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von marvin » 19 Mär 2006, 10:31

Hallo chrimo,
Ich habe aber bisher keine COM-Einstellung im ct-Sim gefunden...
Defaults ? Vielleich steht es ja in der aktuellen c't ...
Die Treiber sind im aktuellen c't-Sim schon eingebaut.
In der Datei 'jd2xxconnection.java'.
Man muß dann noch ein weiteres Paket 'jd2xx' installieren.
Und das ist ja die Misere. Es funktioniert dann nur mit dem FTDI-Chip.
Auch ein RS232-Modul, bzw. der von mir hier vorgeschlagene USB-UART Wandler funktionieren nicht. :cry:

Gruß marvin

Antworten