Maussystem mit hoher Bodenfreiheit

Erweiterungen zum c't-Bot

Moderator: Moderatoren Team

Antworten
BlueNature
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 14
Registriert: 08 Jul 2006, 01:27

Maussystem mit hoher Bodenfreiheit

Beitrag von BlueNature » 17 Jul 2006, 21:47

Servus,

habe das Maussytem nun soweit einmal im Griff mit voller Bodenfreiheit. Die Maus selbst ist vom µC per Enable schaltbar in ihrer Versorgung durch einen umgeplanzten BS250 (von den IR-Enfernungssenoren). Meine eigen Ansprachen der Maus laufen auch soweit ganz gut. Habe im gesamten auf die komplette ct-Soft verzichet und alles selbst entwickelt. Im Foto ist die LED noch nicht auf der richtigen Seite, das passt nun aber auch im Anstrahlwinkel, denke ich werde dort noch 2 in Reihe schalten wegen einer besseren Ausleuchtung und den schwarzen Kunststoffblock um die schrägen Bohrungen erweitern für eine Aufnahme der LED's

Güße Wolfgang
Dateianhänge
RIMG0254.JPG
Maussystem vom Boden aus gesehen
(342.14 KiB) 412-mal heruntergeladen

achiem
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 54
Registriert: 27 Feb 2006, 11:15
Wohnort: Belzig

Beitrag von achiem » 19 Jul 2006, 22:11

Hallo BlueNature,
die Bodenfreiheit hätte ich auch gerne, nur verstehe ich Dein System nicht. Wie errreichst Du, daß die Maus funktioniert bei diesem hohen Abstand vom Boden ?

achiem

marvin
Wiki Master
Wiki Master
Beiträge: 440
Registriert: 18 Jan 2006, 16:21
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von marvin » 20 Jul 2006, 13:41

Hallo achiem,

wie ich dem Foto entnehme, hat BlueNature eine Linse vor den Maussensor gesetzt. Nähere Infos dazu, würden mich aber auch interessieren.

Gruß marvin

BlueNature
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 14
Registriert: 08 Jul 2006, 01:27

Beitrag von BlueNature » 20 Jul 2006, 15:38

Naja, nachdem keiner ne rechte Lösung hatte und ich das für total unbrauchbar sah weils an jeder Bodenkante anstieß hab ich in ersten Messungen und Versuchsreihen die Orginallinse zerstückelt. Dann hab ich den Linsenabstand mit in der Bodenplatte montierten Maussensorik varriiert. Das hatte aber keine Erfolge weil die Mauslinse nur exakt einen Abstand zulies. Ist eben exakt dafür berechnet wies aussieht und man kann die somit vergessen. Dann habe ich mich eben auf die Suche nach Alternativen gemacht und eben Brennweiten durchgerechnet in meiner gewünschten Höhe. Da kam ich dann auf ca. 130dpi (2mm) mit einem Linsensystem das normalerweiße Laserstrahlen fokusiert. Habe da mehrere Systeme auf ner selbstgebauten Messbank vermessen und dann doch eine mit annähernd meinen Werten gefunden. Die habe ich dann soweit über der Bodenplattform im richtigen Abstand zum Maussensor montiert. Die Linse läßt sich im eingebauten Zustand verschieben und hat exakte Ausrichtung auf dem Bildchip was sehr von Vorteil ist. So kann man es eben sauber im zusammengebauten Zustend justieren bis die ideale Schärfenebene gefunden ist und hat dann noch ca. +/- einen halben Zentimeter sichere Bodenerkennung mit hohem Quali-Wert.

Grüße Wolfgang

P.S. ich arbeite nicht mit dem Code von c't, habe eigenen code entwickelt, kann daher alles abweichen.
Dateianhänge
RIMG0253.JPG
Da ist mein erster Test gewesen mit dieser Linse, eben mit Heißkleber fixiert um auf den Böcken den Tisch zu messen
(336.1 KiB) 351-mal heruntergeladen
RIMG0255.JPG
Ansicht von oben, da sieht man wies oben montiert ist. Maussensor ist ca. 10cm über der Bodenplatte
(336.11 KiB) 347-mal heruntergeladen

Antworten