Ist der ct-Bot konkurenzfähig

Allgemeine c't-Bot Themen

Moderator: Moderatoren Team

Antworten
chrimo
Friends of Sonny
Friends of Sonny
Beiträge: 192
Registriert: 24 Jan 2006, 20:50
Wohnort: Sauensiek (Stade)
Kontaktdaten:

Ist der ct-Bot konkurenzfähig

Beitrag von chrimo » 01 Mär 2006, 20:47

Moin,
in den Foren (ct+ctbot) reden alle möglichen Leute von Erweiterungen
diverser Art.... Multitaskingkernel, WLAN und ditundat....
Ich finde: Blödsinn! Ausgenommen Hardware-Bugfixes.
Wir sollten die vorhandenen Resourcen erst einmal ausnutzen und
versuchen bestehende Tests zu absolvieren. Beispiele gibt es ja genug.
http://www.robotchallenge.at/30.0.html (das wird knapp!)

Sind wir schon reif genug dafür ?
Laßt uns doch einfach einmal mit ct-Sim entsprechende Aufgaben der Contests nachstellen und dann sehen wir weiter, oder ?

Bye
Chrimo, ich will Spass :D

ps: Nightwulf ist da schon auf dem richtigen Weg ...
Zuletzt geändert von chrimo am 01 Mär 2006, 21:23, insgesamt 1-mal geändert.
~+++~ath
No carrier
#§%$"=?`!

noxon
Moderator
Moderator
Beiträge: 192
Registriert: 18 Jan 2006, 11:19
Wohnort: Hamm, NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von noxon » 01 Mär 2006, 21:02

Also ich finde schon, dass man ruhig über Erweiterungen nachenken kann. Die "Resourcen" des Bots sind ja nicht besonders groß.

Der Slalom zum Beispiel ließe sich mit einer Kamera viel besser bewältigen, als die beiden Liniensensoren des c't-Bots. Besonders wenn die Aufgabe nachher noch erweitert wird und Lücken in den Linien sind, Hindernisse im Weg liegen oder Gabelungen existieren, von denen der Bot aber nur eine ganz bestimmte folgen darf. Rechte Winkel lassen sich damit auch bewältigen.

Ähnliches gilt auch für die Puck-Collect Aufgabe. Mit den Sensoren des c't-Bots wirst du die Aufgabe nicht meistern können.

Wenn du also fragst, ob der c't-Bot in seiner Ursprungskonfiguration konkurrenzfähig ist um die von dir aufgeführten Augaben zu lösen, würde ich eher sagen Nein.

Ohne Farbsensoren geht bei einigen Aufgaben schon Mal gar nichts, also kann man doch ruhig schon einmal drüber nachdenken die zu implementieren.
Ein IO-Port kann drei verschiedene Zustände einnehmen. Input, Output und Kaputt. Müsste es dann nicht IOK-Port heißen?

chrimo
Friends of Sonny
Friends of Sonny
Beiträge: 192
Registriert: 24 Jan 2006, 20:50
Wohnort: Sauensiek (Stade)
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimo » 01 Mär 2006, 21:11

Moin,
man fängt ja nicht gleich in der Oberliga an...
Wir sollten uns zuerst einmal einfachere Aufgaben stellen und lösen !

1. Aufgabe: Die Line im ct-Sim abfahren und die Zeit für einen Umlauf messen
2. längster Lauf ohne DeadEnd

Wer führt die Highscoreliste ?
Der Sieger bekommt dann ein Paar Blockkondensatoren und eine Akkuladung gratis 8-)

Wird die Aufgabe wirklich unlösbar, können wir immer noch externe Komponenten per I2C oder UART anbinden (AVR-Verbund )....

Los gehts
Bye
Chrimo :P
Zuletzt geändert von chrimo am 01 Mär 2006, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
~+++~ath
No carrier
#§%$"=?`!

lomdar67
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 235
Registriert: 08 Jan 2006, 19:11
Wohnort: Edling
Kontaktdaten:

Beitrag von lomdar67 » 01 Mär 2006, 21:15

chrimo hat geschrieben: Wer führt die Highscoreliste ?
Der Sieger bekommt dann ein Paar Blockkondensatoren und eine Akkuladung gratis 8-)
Ist zwar eine lustige Idee, aber dazu bräuchten wir eine fest definierte Strecke und wer kontrolliert das Ganze?

melwood
Bite my shiny metal ass
- Bending Unit 22

chrimo
Friends of Sonny
Friends of Sonny
Beiträge: 192
Registriert: 24 Jan 2006, 20:50
Wohnort: Sauensiek (Stade)
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimo » 01 Mär 2006, 21:18

Moin,
die Strecke ist ja z.B. im ct-Sim (Version 2) fest definiert !
Kontrolle ?
Wofür? Der Sieger schickt seinen Source ein und kann von jedem
verifiziert werden. Bei Abweichung von mehr als 10% - ab an den Pranger.

Bye
Chrimo
~+++~ath
No carrier
#§%$"=?`!

chrimo
Friends of Sonny
Friends of Sonny
Beiträge: 192
Registriert: 24 Jan 2006, 20:50
Wohnort: Sauensiek (Stade)
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimo » 21 Apr 2006, 11:40

Moin,
bisher sehe ich keinen wirklichen Fortschritt bei der Optimierung des Bots...
Wieder nur RC5-Kosmetik und Hightech-Sensoren.

Arbeitet irgend jemand an der Optimierung der Bewegungsabläufe ?
Lasst uns doch erst einmal die vorgegebene Hardware ausnutzen und
verfeinern 8-)

Ich denke es fehlt uns einfach an Aufgaben, sonst wäre nicht nur "Fernbedienung XYZ" ein Thema :twisted:

Bye
Chrimo
~+++~ath
No carrier
#§%$"=?`!

achiem
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 54
Registriert: 27 Feb 2006, 11:15
Wohnort: Belzig

Beitrag von achiem » 21 Apr 2006, 13:36

Ganz genau, wir sollten vielleicht mal niederschreiben, was alles getan werden könnte/ müßte/ sollte...
Es existiert ja schon der Linienfolger, hätte auch schon in den offiziellen Code reinkommen können.

achiem

Nightwulf
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 87
Registriert: 12 Feb 2006, 21:49
Wohnort: Wischhafen
Kontaktdaten:

Beitrag von Nightwulf » 21 Apr 2006, 14:13

Hi,

das passiert die Tage. Der Linienfolger muß von mir noch überarbeitet werden, um zur aktuellen Codebasis zu passen. Das mache ich am Wochenende. Ich habe die letzten Wochen am Labyrinth-Algorithmus für den c't-Artikel in 10/06 gearbeitet, so dass ich da noch keine Zeit für hatte.

In Bezug auf das Sammeln von Vorschlägen für Aufgaben würde ich empfehlen, diese als Erweiterung für die TODO-Dateien des Sim und des Bot-Codes zu schreiben. Diese könnten z.b. sein:
- Lichtfolger
- Erkundung
- Kartographie
- Hindernisse umfahren

Schöne Grüße,

Nightwulf

robotus
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 14
Registriert: 16 Mär 2006, 11:16
Wohnort: Lüneburg

Beitrag von robotus » 21 Apr 2006, 22:17

moin,
die beschäftigung mit den topics der todo-listen halte ich auch für wichtig. nur alleine fühle ich mich jedoch (noch) z.b. mit der entwicklung der kartographie überfordert. hier könnte im forum (aus meiner sicht) zunächst eine diskussion des konzeptes, über die vor und nachteile verschiedener ansätze, erfolgen. bovor dann evtl konkurierende realisierungen von interessierten coder umgesetzt werden.

uli

Antworten