Probleme mit .hex-Binaries

Allgemeine c't-Bot Themen
Antworten
wds22

Probleme mit .hex-Binaries

Beitrag von wds22 » 14 Mai 2006, 14:14

Habe mit AVRdude Fusebits gesetzt und ausgelesen = OK.
Hbae ctbot-test-digital.hex mit avrdude geflasht
Ergebnis: Alle Lampen an; Motor dreht sich nur solange Reset-Knopf gedrückt ist; Display zeigt 2 schwarze Balken an.


avrdude: Device signature = 0x1e9502
avrdude> part
>>> part

AVR Part : ATMEGA32
Chip Erase delay : 9000 us
PAGEL : PD7
BS2 : PA0
RESET disposition : dedicated
RETRY pulse : SCK
serial program mode : yes
parallel program mode : yes
Timeout : 200
StabDelay : 100
CmdexeDelay : 25
SyncLoops : 32
ByteDelay : 0
PollIndex : 3
PollValue : 0x53
Memory Detail :

Block Poll Page Polled
Memory Type Mode Delay Size Indx Paged Size Size #Pages MinW MaxW ReadBack
----------- ---- ----- ----- ---- ------ ------ ---- ------ ----- ----- ---------
eeprom 4 10 64 0 no 1024 4 0 9000 9000 0xff 0xff
flash 33 6 64 0 yes 32768 128 256 4500 4500 0xff 0xff
lfuse 0 0 0 0 no 1 0 0 2000 2000 0x00 0x00
hfuse 0 0 0 0 no 1 0 0 2000 2000 0x00 0x00
lock 0 0 0 0 no 1 0 0 2000 2000 0x00 0x00
signature 0 0 0 0 no 3 0 0 0 0 0x00 0x00
calibration 0 0 0 0 no 1 0 0 0 0 0x00 0x00

avrdude> dump lfuse 0 1
>>> dump lfuse 0 1
0000 ff |. |

avrdude> dump hfuse 0 1
>>> dump hfuse 0 1
0000 d9 |. |

avrdude> quit
>>> quit



weiß nicht mehr weiter. Könnt ihr mir helfen. danke im Vorraus.

rlishere

Beitrag von rlishere » 14 Mai 2006, 15:42

Hallo,

schwarze Balken deutet auf nicht programmiert hin.


Beim WIN-AVR ist avrdude-gui.exe dabei.

Damit kann man sich an die Parameter rantasten und bekommt auch Rückmeldungen.

Für zwei Programmer sind erprobte Batch-Files im CVS (unter contrib):

STK200 und mysmartUSB

bis dann
rl

wds22

Beitrag von wds22 » 14 Mai 2006, 17:42

Danke für die schnelle Antwort.
Meiner Meinung nach erstellt AvrDude-Gui den command Synatx der mit AVRDUDE übereinstimmt. auch der Consol-result wird an Ende eingeblended.
Generel zum Verständnis.
meine Aktivitäten:
1.) ausführen der install_giveio.bat (als Admin) --> OK
2.) setzen der Fuse bits mit der Werten aus CSV download --> OK
3.) überprüfen der fusebits ---> OK
4.) laden des flash mit avrdude -p m32 -c stk200 - P lpt1 -U flash:w:ct-Bot-analog.hex:i
5.) bot vom STK200 trennen
6.) reset Knopf drücken
-->Alle Led leuchten
--> Motor dreht sich solange Konpf gefrückt ist
--> Display zeigt jede zweite Zeile ein sw. Block an
+-----------------------------------+
! !
!"* * * * * * * * * * * * * * * * !
! !
!* * * * * * * * * * * * * * * * !
+-----------------------------------+

wenn ich den flash aus den ctbot auslese, dann stimmt er mit der ct-Bot-analog.hex Datei überein
Also gehe ich davon aus, der datentransfer zwischen Bot und PC ist OK


Frage 1: Ist es richtig, dass der eeprom nicht benutzt wird ?
Frage 2: Wo ist eigentlich die firmware ?
Frage 3: Wird sie über die path variable im eclipse automatich mit eingebunden ?

logfile als attachment

MartinG

Re: Probleme mit .hex-Binaries

Beitrag von MartinG » 21 Mai 2006, 22:13

wds22 hat geschrieben:Habe mit AVRdude Fusebits gesetzt und ausgelesen = OK.
Hbae ctbot-test-digital.hex mit avrdude geflasht
Ergebnis: Alle Lampen an; Motor dreht sich nur solange Reset-Knopf gedrückt ist; Display zeigt 2 schwarze Balken an.
.
Hallo.
Ich habe ein ähnliches Problem. Wenn ich die vorbereiteten HEX-Files von heise.de mit PONYPROG flashe, funktioniert es wie gewünscht.
Sobald ich ein selbst erstelltes HEX-File (ECLIPSE) verwende, sehe ich nur zwei schwarze Balken, alle LEDs sind an und die MOtoren drehen sich.

??
Martin

rlishere

Beitrag von rlishere » 21 Mai 2006, 22:36

wds22 hat geschrieben: 5.) bot vom STK200 trennen
6.) reset Knopf drücken
ist bei mir nicht nötig, der Bot hängt immer am Progger und das Programm rennt los, sobald es geflasht ist.

>Frage 1: Ist es richtig, dass der eeprom nicht benutzt wird ?
Ja.
>Frage 2: Wo ist eigentlich die firmware ?
Dort wo dein workspace gespeichert ist gibts ein ct-bot-Verzeichnis:
(workspace)\ct-Bot\Debug-MCU-W32\ct-Bot.hex

http://wiki.ctbot.de/index.php/AVR_ISP_Programmer
hier steht wie man das aus Eclipse heraus machen kann.

bis dann
rl

Antworten