Bot friert ein

Allgemeine c't-Bot Themen

Moderator: Moderatoren Team

Antworten
verwegener
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 5
Registriert: 05 Dez 2009, 21:13

Bot friert ein

Beitrag von verwegener » 05 Dez 2009, 21:20

Moin,

mein CT-Bot friert immer wieder an verschiedenen Stellen ein.

Die LCD Anzeige bleibt stehen.


Der Vorgang läßt sich nicht eingrenzen.

Neuster Code runtergeladen.

Nach dem Einschalten, dauert es manchmal wenige Sekunden, manchmal einige Minuten, bis die Anzeige einfriert. Bei gleicher Testumgebung.

Hat da jemand eine Idee wo ich das Problem suchen muß ??

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 763
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bot friert ein

Beitrag von eax » 07 Dez 2009, 13:18

Hi,
verwegener hat geschrieben:Hat da jemand eine Idee wo ich das Problem suchen muß ??
ein paar weitere Informationen wären ganz hilfreich.
Hast du eines der Testbinaries von http://www.heise.de/ct/projekte/machmit ... format=raw auf den Bot geladen und damit denselben Fehler?
* Falls nein, dann liegt der Fehler wahrscheinlich in deiner Compiler-Umgebung oder im Code, also irgendwo softwareseitig. Weitere Details dann später, wenn der Fall wirklich zutrifft.
* Falls ja, dann liegt wohl ein Hardwarefehler auf dem Bot selbst vor. Da würde ich zunächst einmal alle Platinenstecker abziehen und prüfen, ob das Problem auch ohne die Sensorplatinen besteht. Wenn ja, dann könnte es an der Spannungsversorgung oder der Resetleitung der MCU liegen, nähere Infos hierzu dann auch später.

Gruß,
Timo

verwegener
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 5
Registriert: 05 Dez 2009, 21:13

Beitrag von verwegener » 07 Dez 2009, 20:43

Hallo Timo,

zunächst mal vielen Dank für die Antwort.

Ich werde deine Vorschläge prüfen und mich dann zwecks weiterer Fehlersuche wiedermelden.

Aufgrund eines anderen Forum Beitrages hatte ich schon geprüft, ob es nicht zu Abstürzen kommt, wenn der AVR Adapter eingesteckt ist. Aber auch dann friert der Bot ein.

Gruß
verwegener

verwegener
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 5
Registriert: 05 Dez 2009, 21:13

Beitrag von verwegener » 10 Dez 2009, 20:37

Moin,

also die drei Test Programme funktionieren einwandfrei.

Wenn ich aber den Code aus dem devel Zweig runterlade, stürzt das Prog nach wenigen Momenten ab.

Der Import aus dem staple Zweig bricht ab ( Cannot import )

Der Versuch ein geziptes release z. B. 16 runterzuladen, scheint zu funktionieren, bei genauer Betrachtung lädt er jedoch nur 15 k, ergo ein unvollständiges Zip File.

Und nu ??

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 763
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 10 Dez 2009, 22:37

Hi,

also dann hast du schon mal kein Hardware-Problem.

Auf welcher Plattform bist du denn unterwegs?
Deine Fehlerbeschreibung passt ziemlich genau zu einem fehlerhaften Compiler, der (leider) mit einigen Linux-Distributionen ausgeliefert wurde, ich glaube es war Version 4.3.0. Aus diesem Grund geht die Installationsanleitung den umständlichen Weg.

Wenn du den Code aus dem SVN nicht korrekt importieren kannst, dürfte er anschließend auch nicht compilieren, oder? Ebenso das zip-Archiv, wenn da das Herunterladen fehlerhaft ist, dürfte es sich doch nicht korrekt entpacken lassen und schon gar nicht fehlerfrei flashen. Oder verstehe ich hier etwas falsch?

Zu den Download- / Importproblemen kann ich so schlecht etwas sagen, mit welcher Software arbeitest du denn?

Gruß,
Timo

verwegener
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 5
Registriert: 05 Dez 2009, 21:13

Beitrag von verwegener » 13 Dez 2009, 19:32

Moin,
Windows XP.

Eclipse 3.5

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 763
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 15 Dez 2009, 11:01

Hi,

1. überprüfe bitte, ob du WinAVR Version 20090313 installiert hast.
2. Hole das Projekt wie unter http://www.heise.de/ct/projekte/machmit ... UndEclipse beschrieben noch mal neu aus dem SVN (stable) von https://www.heise.de:444/svn/ctbot/stable/ct-Bot
3. Hat das ohne Fehler funktioniert, wählst du als Target Debug-MCU-W32 aus und lässt den Code übersetzen (das sollte automatisch geschehen).
4. Gab es hier keine Fehler, flasht du ct-Bot.hex aus dem Unterverzeichnis Debug-MCU-W32 auf den Bot (http://www.heise.de/ct/projekte/machmit ... wiki/Flash).

Grüße,
Timo

verwegener
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 5
Registriert: 05 Dez 2009, 21:13

Beitrag von verwegener » 16 Dez 2009, 21:16

Moin,
das hat alles so funktioniert.

Compilieren, flashen.

Ausschalten.

Einschalten
Gelbe LED geht an
Anzeige in Display läuft.

Nach wenigen Sekunden, max. 30 friert die Anzeige ein.

Wo such ich jetzt weiter nach dem Fehler ??

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 763
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 17 Dez 2009, 17:27

Hallo,

hast du die Modifikation 5 aus http://www.heise.de/ct/projekte/machmit ... fikationen eingebaut? Das könnte die Fehlerquelle sein und ich würde grundsätzlich empfehlen, die anderen vier Mods auch einzubauen (zumindest wenn der betreffende Teil genutzt werden soll), obwohl sie für den Fehler jetzt unwichtig sein sollten.

Falls das nicht hilft, am besten die optionalen Teile des Codes zunächst alle ausschalten und mit einer Minimalversion testen. Funktioniert die, schrittweise die Optionen wieder einschalten und jeweils testen, um herauszufinden, bei welcher das Problem auftritt. Eine genaue Erklärung zu den Optionen aus der Datei ct-Bot.h und wie man sie ein- oder ausschaltet, findest du hier: http://www.heise.de/ct/projekte/machmit ... iki/ctBotH

Als Minimalversion würde ich nur die Optionen LED_AVAILABLE, ADC_AVAILABLE, ENA_AVAILABLE, SHIFT_AVAILABLE und DISPLAY_AVAILABLE eingeschaltet lassen, weil sie zum Debugging nötig bzw. hilfreich sind.

Möchtest du den Bot grundsätzlich nicht mit einem PC kommunizieren lassen, kannst du anstatt der Modifikation 5 auch die Option BOT_2_SIM_AVAILABLE dauerhaft ausschalten.

Viel Erfolg,
Timo

Antworten