MAus-Sensor

Alles zum Thema Sensoren

Moderator: Moderatoren Team

Antworten
veloxid
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 2
Registriert: 07 Feb 2006, 12:09

MAus-Sensor

Beitrag von veloxid » 19 Mär 2006, 20:47

Hi
Ich kann mir im moment leider den Ct-Bot nicht leisten spiel aber ein wenig mit dem Simulator rum und hab auch sonst schon ein paar roboter geanbaut.,
Da ich glesen hab das es einige probs mit den Mausensoren gitb wollte ich fragen ob schon jemand versucht hat einen Sensor aus ne Lasermaus anzubauen.
Das könnte eine deutliche verbesserung ergeben.

Gruss veloxid

juun
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 98
Registriert: 13 Feb 2006, 10:10
Wohnort: Schweiz, Kanton Bern

Beitrag von juun » 19 Mär 2006, 20:52

Ich nehme mal spontan an das die beiden Techniken nicht ohne weiteres kompatiebel sind. Lasse mich aber gerne etwas besserem belehren.
Gruss Juun

FireFox
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 256
Registriert: 22 Jan 2006, 19:31
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von FireFox » 19 Mär 2006, 22:06

Die Techniken werden schon kompatibel sein, die Frage ist nur, wieviel Aufwand das mit sich bringt.

Eine Lasermaus wird auch nur Veränderungen der Position an den Rechner übertragen.

Nur eine Lasermaus kostet bestimmt 30 €...
Man weiß es nicht - man wird es erforschen! Aber ist es denn auch wissenswert? - Man weiß es nicht!

Tobias78
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 90
Registriert: 11 Feb 2006, 13:50
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Tobias78 » 19 Mär 2006, 23:23

FireFox hat geschrieben:nur eine Lasermaus kostet bestimmt 30 €...
...und so schlimm sind die Probleme mit der MAus ja nicht, "tieferlegen" war unproblematisch...

noxon
Moderator
Moderator
Beiträge: 192
Registriert: 18 Jan 2006, 11:19
Wohnort: Hamm, NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von noxon » 20 Mär 2006, 07:22

Tobias78 hat geschrieben:...und so schlimm sind die Probleme mit der MAus ja nicht, "tieferlegen" war unproblematisch...
Naja. Aber das Tolle (normalerweise Schlechte) an einer Lasermaus ist, dass man sie nicht tieferlegen muss. Die hat auch noch in 1 cm Abstand Kontakt zur Oberfläche. Da hätte man etwas mehr Bodenfreiheit gehabt.
Ein IO-Port kann drei verschiedene Zustände einnehmen. Input, Output und Kaputt. Müsste es dann nicht IOK-Port heißen?

VDX
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 258
Registriert: 26 Jan 2006, 22:43
Wohnort: Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis)

Beitrag von VDX » 20 Mär 2006, 11:17

Hi Noxon,

... meine Gamer-Hires-Lasermaus hat keinen Zentimeter, sondern eher 3 -4 mm 'Spielraum', also nur etwas mehr, als die 'normale' optische.

Die Linsenanordnung des Sensors ist ähnlich wie bei einer Reflex-Lichtschranke, leicht gegeneinender gekippt, so daß es da auch einen 'optimalen' Arbeitsabstand gibt - ich denke aber auch, daß sie einen etwas größeren Spielraum hat und besser auflöst und somit sehr interessant wäre.

Bisher habe ich aber noch keine 'nackten' Module gesehen - möglich daß es da noch etwas dauern wird, bis die zu bestellen gehen und meine Lasermaus deswegen 'schlachten' wollte ich eigentlich noch nicht ...

Ciao, V2

FireFox
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 256
Registriert: 22 Jan 2006, 19:31
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von FireFox » 20 Mär 2006, 11:19

Naja. Aber das Tolle (normalerweise Schlechte) an einer Lasermaus ist, dass man sie nicht tieferlegen muss. Die hat auch noch in 1 cm Abstand Kontakt zur Oberfläche. Da hätte man etwas mehr Bodenfreiheit gehabt.
Da muss ich widersprechen. Ich kann eine Logitech MX 1000 mein Eigen nennen (was IMHO nicht die schlechteste Lasermaus ist :wink: ) , und die funktioniert auch nur so bis 3, vielleicht 4 mm über der Oberfläche.

Der Vorteil bei der Lasermaus ist der, dass ich die praktisch auf jedem Material (außer auf Glas und spiegelnden Oberflächen) nutzen kann.

Sie geht aber nicht mehr, wenn ich sie zu weit hoch hebe...

EDIT: Da hat mir der V2 doch glatt dazwischen gehauen :?
Man weiß es nicht - man wird es erforschen! Aber ist es denn auch wissenswert? - Man weiß es nicht!

noxon
Moderator
Moderator
Beiträge: 192
Registriert: 18 Jan 2006, 11:19
Wohnort: Hamm, NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von noxon » 20 Mär 2006, 12:50

Also die Razer Copperhead muss man schon recht weit anheben bis sie die Oberfläche nicht mehr kennt. Andere Mäuse habe ich noch nicht getestet.

Bestimmt hängt das aber auch von dem Untergrund ab. Ich habe ein weißes Mousepad und da funktioniert das vielleicht besser, als auf dunkleren Flächen.

Wie dem auch sei. Eine Lasermaus wäre bestimmt besser gewesen, selbst wenn die nur 4mm schafft. Allerdings hätte die auch wieder einiges gekostet. Mich hat gewundert, dass der normale Maussensor bei Segor so billig war. Den genauen Preis habe ich nicht mehr im Kopf, aber es waren nur ein paar Euro.
Ein IO-Port kann drei verschiedene Zustände einnehmen. Input, Output und Kaputt. Müsste es dann nicht IOK-Port heißen?

QuisaZaderak
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 88
Registriert: 24 Jan 2006, 18:24
Wohnort: Kröblitz
Kontaktdaten:

Beitrag von QuisaZaderak » 20 Mär 2006, 17:34

Naja. Aber das Tolle (normalerweise Schlechte) an einer Lasermaus ist, dass man sie nicht tieferlegen muss. Die hat auch noch in 1 cm Abstand Kontakt zur Oberfläche. Da hätte man etwas mehr Bodenfreiheit gehabt.
Also ich hab folgende Lasermäuse:

Logitech MX1000 Spielraum ca. 3-4mm
Logitech MX610 Spielraum ca. 3mm
Logitech MX618 Spielraum ca. 3-4mm bei kleinster und ca. 4-5mm bei größter Auflösung
Also die Razer Copperhead muss man schon recht weit anheben bis sie die Oberfläche nicht mehr kennt.
Also zumindest die Technik von Logitech schafft nicht 1cm oder gar mehr.

Vor allem wäre wichtig zu beachten ob deine Maus bei 1cm nur "irgendwelche" Bewegungen anzeigt oder ob die mit der tatsächlichen zuverlässig übereinstimmen.
Wie dem auch sei. Eine Lasermaus wäre bestimmt besser gewesen, selbst wenn die nur 4mm schafft.
Dem muss ich wiedersprechen. Bei der optischen Maus ist es egal, wenn du in den Strahl bickst, bei einer Laser Maus (aufgrund der höheren Lichtenergie bei 832-852nm Wellenlänge) ist das nicht unbedingt sooo ungefährlich.
"Stimmt es, daß die Arbeit am Computer dumm macht?" - "Sie haben nichts zu befürchten. Computer können einen wahnsinnig machen, aber nicht dumm."

VDX
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 258
Registriert: 26 Jan 2006, 22:43
Wohnort: Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis)

Beitrag von VDX » 20 Mär 2006, 20:40

Hi QuisaZaderak,

... ich habe die Logitech G7, scheint auch die bisher schnellste im Verhältnis zur Auflösung zu sein ...

Den Laser siehst du nicht, ist also IR und da ist auch kein Warn-Schild dran, so daß die Leistung wohl nicht im kritischen Bereich für's Auge ist - da könnte die reine Helligkeit der superhellen roten LED bei den 'normalen' optischen Mäusen schon belastender für's Auge sein ...

Außerdem sind die Linsen so angeordnet, daß du den besten Fokus etwa 1 bis
3 mm unter dem Gehäuse hast, danach weitet sich der Strahl wieder auf.

Ich nehme an, daß sogar eine direkt auf das Auge aufgesetzte Lasermaus keine das Auge schädigende Leistung aufbringt, sonst wäre da garantiert eine Warnung drauf ...

Ciao, V2

QuisaZaderak
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 88
Registriert: 24 Jan 2006, 18:24
Wohnort: Kröblitz
Kontaktdaten:

Beitrag von QuisaZaderak » 20 Mär 2006, 21:00

V2 hat geschrieben:...Den Laser siehst du nicht, ist also IR und da ist auch kein Warn-Schild dran, so daß die Leistung wohl nicht im kritischen Bereich für's Auge ist - da könnte die reine Helligkeit der superhellen roten LED bei den 'normalen' optischen Mäusen schon belastender für's Auge sein ...
Naja, den Laser vom CD Spieler sieht man auch nicht und er ist trotzdem gefährlich... Allgemein ist die Aussage, "ich sehe was nicht, deshalb ist es nicht gefährlich" wohl bedenklich. UVA und UVB sieht man z.B. auch nicht.
Außerdem sind die Linsen so angeordnet, daß du den besten Fokus etwa 1 bis
3 mm unter dem Gehäuse hast, danach weitet sich der Strahl wieder auf.
Der Vorteil einer Streulinse... ;-) Also müsste man bei den Lasermäusen auch wieder mit der Linse / Aufhängung spielen.
Ich nehme an, daß sogar eine direkt auf das Auge aufgesetzte Lasermaus keine das Auge schädigende Leistung aufbringt, sonst wäre da garantiert eine Warnung drauf ...
Will ich jetzt mal nicht ausprobieren.

Ich dachte dass ich ne entsprechende Warnung im Logitech Beipackzettel und auf der Packung gesehen habe...
"Stimmt es, daß die Arbeit am Computer dumm macht?" - "Sie haben nichts zu befürchten. Computer können einen wahnsinnig machen, aber nicht dumm."

Antworten