Licht/Abstand Probleme

Alles zum Thema Sensoren

Moderator: Moderatoren Team

dehein2
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 38
Registriert: 04 Feb 2006, 12:02

Licht/Abstand Probleme

Beitrag von dehein2 » 27 Mär 2006, 11:34

Hallo,
habe gerade mal Analog Testprogramm geflashed. Habe folgendes festgestellt:

Lichtsensoren:
Wenn nich den rechte abdecke (mit einer schwarzen Pappe) leutet die gelbe (laut CT links) und anders herum!?!

Abstandssensoren:
Die beiden blauen LEDs vorne rechts und links leuchten die ganze Zeit..

Kanten:
Leuchten die ganze Zeit bis ich sie komplett mit dem finger abdecke.. gleiches passier bei den Liniensensoren.....


Hat da jmd. ein paar Tips für mich?

Danke

VDX
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 258
Registriert: 26 Jan 2006, 22:43
Wohnort: Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis)

Beitrag von VDX » 27 Mär 2006, 12:05

Hi dehein2,

... hat du ein Display dran?

Die Werte der IR-Sensoren (und aller anderen auch) werden auf dem Display angezeigt - die LED's zeigen nur das MSB an, bei den Kantensensoren dann wirklich nur bei Fast-Kontakt und meine Liniensensoren-LED's reagieren bei etwa 1 cm Abstand ...

Ciao, V2

dehein2
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 38
Registriert: 04 Feb 2006, 12:02

Beitrag von dehein2 » 27 Mär 2006, 12:15

ja habe ich, aber irgendwie wechseln da die werte so schnell dass ich nichts erkennen kann: http://files.dennis-heinze.de/share/vid ... isplay.avi

das kommt mir auch etwas komisch vor...

VDX
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 258
Registriert: 26 Jan 2006, 22:43
Wohnort: Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis)

Beitrag von VDX » 27 Mär 2006, 14:06

... daß die 3-te Stelle nicht zu erkennen ist, das ist normal - die IR-Sensoren (rechts oben) sollten von 3FX (weit weg, ca. 80 cm) bis zu etwa 1EX (nah dran, ca. 10 cm) gehen, da ist die dritte Stelle unwesentlich ...

Links oben sind glaube ich die LDR's, die kannst du abdecken bzw. in eine Lampe halten, da tut sich was in 2-stelligen Bereich.

Ansonsten noch die Radencoder (links, 2-te Zeile von Unten), die gehen von 0 bis 9, wenn du an den Rad-CNY von weiß nach schwarz oder zurück wechselst (z.B. mit Papier und einem schwarzen Ton-Karton als Test)

Die Abgrund- und Linien-Detektoren reagieren von etwa 3 mm bis 5 cm und auch bis 3-stellig ...

Ob sie leuchten, kannst du mit einer Digi-Cam überprüfen - die CNY-IR-Dioden leuchten konstant und gut sichtbar, die Lichtquellen der IR-Sensoren sind ziemlich gut fokussiert, da mußt du genau in die Linse reinschauen ...

Ciao, V2

dehein2
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 38
Registriert: 04 Feb 2006, 12:02

Beitrag von dehein2 » 27 Mär 2006, 14:31

ok, dann fange ich mal an..

IR Sensoren: Der linke scheint zu gehen, der geht so bi 1 irgendwas runter (sei denn man kommt sehr nah-dann gehts wohl nicht mehr) - aber der rechte macht da nicht mit und reagiert nur sehr wenig..

Dann die LDR's irgendwie reagieren die wohl falsch herum - rechts ist links uns links ist rechts :)

dann die Radencoder (ich habe auch onch deine scheiben (Gold) - da wollte ich eh noch wissen welche seite zu den sensoren muss)) ;) - die machn wohl irgendwas wenn ich verscheidfarbeite papierstreifen dazwischen schiebe.

wie kann ich das denn mit einer digicam überprüfen, wenn ich einfach draufhalte sehe ich nix :)

und dann fängt der bot immer plörtlich an sich zu bewegen.. woran liegt das dnen wohl??

vielen dank für deine (eure) mühe

VDX
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 258
Registriert: 26 Jan 2006, 22:43
Wohnort: Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis)

Beitrag von VDX » 27 Mär 2006, 20:22

Hi dehein2,

... die Encoderscheiben müssen mit der schwarzen Seite zum CNY und die goldene schimmert dann durch die Löcher nach Außen ...

Mit meiner Digi-Cam sehe ich infrarote Lichtquellen ziemlich deutlich (IR-Fernsteuerungsdioden, CNY70, IR-Sensor-LED's u.a.m.)

Wenn der rechte IR-Sensor sich so anders verhält, als der linke, ist irgendwas nicht in Ordnung - entweder gibt's Interferenzen mit dem anderen IR-Sensor, mit dem Display oder er hat einfach zu wenig Saft ...

Gelegentlich helfen einige Kondensatoren als Stütze für TR1 und die Spannungsversorgung - schau dir mal die diesbezüglichen Diskussionen hier im Forum an.

Wierum die LDR's/LED's anzeigen, ist nicht so wichtig, hier wird sowieso die Software noch 'n paar mal geändert ...

Ciao, V2

PumpkinEater
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 65
Registriert: 18 Jan 2006, 12:39
Wohnort: Region Düsseldorf

Beitrag von PumpkinEater » 27 Mär 2006, 21:03

V2 hat geschrieben: entweder gibt's Interferenzen mit dem anderen IR-Sensor, mit dem Display oder er hat einfach zu wenig Saft ...
Um Interferenzen mit dem anderen Sensor auszuschließen, einfach mal den funktionierenden Sensor abziehen und prüfen, ob der andere dann tut. Wenn das der Fall ist, kann es an Interferenzen liegen oder auch an der Spannungsversorgung.
Gruß
PumpkinEater

dehein2
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 38
Registriert: 04 Feb 2006, 12:02

Beitrag von dehein2 » 28 Mär 2006, 00:11

hmm, komisch wenn ich mit der digicam gucke sehe ich da garnichts :))...

ich habe dann mal den linken Sensor ab gemacht aber der rechte scheint trotzdem nichts richtiges anzuzeigen. Wert ändern sich im Prinzip nicht...

Ansgar
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 35
Registriert: 13 Feb 2006, 15:16
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Ansgar » 28 Mär 2006, 01:13

Die Lichtquellen der Abstandssensoren kann man übrigens auch mit bloßem Auge sehen, wenn man sie aus dem richtigen Winkel sieht. Man sieht ein mattes kirschrot. Wegen des engen Fokus muß man aber wirklich genau von vorne in die Linse blicken.

dehein2
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 38
Registriert: 04 Feb 2006, 12:02

Beitrag von dehein2 » 28 Mär 2006, 09:29

ok, also habs hinbekommen :) - alle sensoren leuchten..

also wie gesagt, wenn ich den linken abstandssensor abziehe wird der rechte leider nicht besser....

die radencoder machen irgendwas wenn ich papier dran halte, also scheinen die zu funktionieren und die anderen reagieren auch auch auf meine finger :)


und dann frage ich mich warum der bot plötzlich anfängt sich zu bewegen :))

Danke

PumpkinEater
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 65
Registriert: 18 Jan 2006, 12:39
Wohnort: Region Düsseldorf

Beitrag von PumpkinEater » 28 Mär 2006, 09:48

Moin,
nur um einen Verdrahtungsfehler auszuschließen, solltest Du prüfen, ob der Sensorausgang (schwarzes Kabel) richtig mit der Hauptplatine verbunden ist (Durchgangsmessung mit Multimeter bei ausgeschaltetem Bot).
Wenn ich mich richtig erinnnere, liegen die Sensorausgänge auf Stiftleiste J7, Pin 1 und 2 (zwischen dem Atmel und dem Servoloch). Pins 1 und 2 sind die vorderen in der Reihe.

Welchen Wert zeigt das Display denn für den noch nicht funktionierenden Sensor an ?

Hast Du mal probiert, die Sensoren gegeneinander auszutauschen? Wandert der Fehler dann mit?
Gruß
PumpkinEater

dehein2
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 38
Registriert: 04 Feb 2006, 12:02

Beitrag von dehein2 » 28 Mär 2006, 10:40

nur nebenbei, die necoderscheibe funktioniert - vielen dank v2 :)

so, also der rechte bewegt sich höchstens mal im bereich von 3Bx bis 39x oderso. Kenne mich mit mesungen und so noch granicht aus :) was bedeutet denn eine durchgangsmessung?

Vielen Dank

dehein2
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 38
Registriert: 04 Feb 2006, 12:02

Beitrag von dehein2 » 28 Mär 2006, 10:46

hmm, habe mal getauscht - jetzt gehen beide :) hmm merkwürdig - mal gucken obs nen wackelkontakt gibt oderso...

aber warum zappelt der bot so rum?

PumpkinEater
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 65
Registriert: 18 Jan 2006, 12:39
Wohnort: Region Düsseldorf

Beitrag von PumpkinEater » 28 Mär 2006, 10:52

dehein2 hat geschrieben: so, also der rechte bewegt sich höchstens mal im bereich von 3Bx bis 39x oderso. Kenne mich mit mesungen und so noch granicht aus :) was bedeutet denn eine durchgangsmessung?
Bei der Durchgangsmessung mißt man den Widerstand zwischen zwei Punkten und erwartet optimalerweise 0 Ohm (Durchgang). Die meisten Multimeter haben eine Meßmöglichkeit, bei der ein Widerstand "nahe 0 Ohm" (Durchgang) mit einem Piepton signalisiert wird, so dass man nicht auf das Display schauen muss. Du kannst natürlich auch einfach die Führung der Kabel und die Lötstellen kontrollieren.

Wenn Du bei Abstandsänderungen zumindest leichte Änderungen der Werte (3Bx bis 39x) feststellen kannst, ist eine Falschverdrahtung allerdings unwahrscheinlich. Wie gesagt, tausche mal die Sensoren gegeneinander aus, das gibt zunächst die weiterführendsten Erkenntnisse.
Gruß
PumpkinEater

dehein2
Friends of Gort
Friends of Gort
Beiträge: 38
Registriert: 04 Feb 2006, 12:02

Beitrag von dehein2 » 28 Mär 2006, 11:25

wie geasgt - getauscht- BEIDE gehen!?! -- naja... aber warum zappelt der bot jetzt während des testprogramms so rum?

Antworten