Maussensor y-Wert 0000

Alles zum Thema Sensoren

Moderator: Moderatoren Team

koerc
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 18
Registriert: 02 Mai 2007, 16:10

Maussensor y-Wert 0000

Beitrag von koerc » 30 Mai 2007, 11:30

Hallo Zusammen,

Ich habe gerade meinen Bot fertig gelötete, zusammengebaut und das digital test Programm aufgespielt.

Mich wundert es etwas, das der y-Wert des Maussensors immer auf 0000 steht egal wie ich den Bot rum schiebe oder rumfahren lasse.
Die türkise LDE leuchtet aber. Für den x-Wert werden Werte angezeigt.

Gehört das so, oder habe ich etwas falsch zusammengebaut/gelötet?

Vielen Dank für die Hilfe schon mal im Voraus

Grüße
koerc

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 761
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 31 Mai 2007, 01:39

Hallo koerc,

hast du den Maussensor wie im Heft beschrieben eingebaut, oder bereits tiefergelegt? Der Y-Wert muss sich ändern, wenn du den Bot nach vorn oder hinten schiebst.

Gruß Timo

koerc
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 18
Registriert: 02 Mai 2007, 16:10

Beitrag von koerc » 31 Mai 2007, 08:50

Hallo Timo,

danke dass du mir helfen willst.

Ich habe den Maussensor vorsichtshalber erstmal so wie im Helft beschrieben eingebaut. Ich kom von der Softwareseite und hatte mit Hardware so noch nicht viel zu tun. Ich hab die Tieferlegung auch nicht so ganz verstanden ... ich werde es mir nochmal anschauen.
Ich hab die Platine so wie beschrieben bestückt, hab den Sensor auch richtigrum eingelötet (Pin 1 auf Pin1), die Wiederstände habe ich nochmals geprüft (Farbcode und gemessen)
Das einzige was ich zuerst falsch gemacht habe war, dass ich die Isolierschicht unter dem Quarz vergessen hatte. Die hab ich aber inzwischen eingebaut. (dann dadurch schon was kaputt gegangen sein?)

Das Verhalten ist nun folgendes:
der x- Wert zählt runter (im Negativen) und der y Wert ist bei Null. Das Problem wurde schonmal geschrieben nur leider ohne Lösung.
Die LED der Maus ist beim Start des digital Testprogramms aus und geht nach einpaar Minuten (2-3) an.

Ich hab den Maussensor extra mal ausgebaut und so hingelegt, dass es nicht anderes berührt um Kurzschlüsse mit dem Gehäuse auszuschließen. Leider auch keine Änderung.

Ich bin mit meinem Latein am Ende und bitte um Hilfe.

Grüße
koerc

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 761
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 31 Mai 2007, 18:08

Hallo,

leuchtet die rote LED des Maussensors denn?
koerc hat geschrieben:Das einzige was ich zuerst falsch gemacht habe war, dass ich die Isolierschicht unter dem Quarz vergessen hatte. Die hab ich aber inzwischen eingebaut. (dann dadurch schon was kaputt gegangen sein?)
Nur ein- und ausgelötet, oder zwischendurch auch schon in Betrieb genommen?

Gruß Timo

koerc
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 18
Registriert: 02 Mai 2007, 16:10

Beitrag von koerc » 01 Jun 2007, 09:56

Hallo Timo,

Ja leider hatte ich den Maussensor ohne Isolierschicht unterm Quarz auch in Betrieb.

Die rote LED auf der Mausplatine funktioniert. Sie geht unmotiviert einpaar Minuten nach Programmstart an und leuchtet dann schön hell. Ich dachte sie sollte gleich zu Beginn angehen, oder?

Grüße
Constanze

HolgiT
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 24
Registriert: 12 Okt 2006, 19:41
Wohnort: Dortmund

Beitrag von HolgiT » 01 Jun 2007, 12:14

koerc hat geschrieben: Die rote LED auf der Mausplatine funktioniert. Sie geht unmotiviert einpaar Minuten nach Programmstart an und leuchtet dann schön hell. Ich dachte sie sollte gleich zu Beginn angehen, oder?
Constanze
bei der Initialisierung wird dem Maussensor im Standardcode mitgeteilt, dass die LED immer leuchten soll.
Vielleicht deutet das darauf hin, daß irgendwas mit der seriellen Verbindung zum Sensor nicht stimmt?

Mal halb OT: Ich hab das "immer an" bei mir auskommentiert, so daß die Sensor-LED nur hell leuchtet, wenn sich der Bot bewegt. Könnte mir denken, daß spart vielleicht das eine oder andere mW :wink: Sollte das irgendwelche Nebenwirkungen haben, außer das der Sensor vielleicht (vielleicht auch nicht?) nach einer Ruhepause den einen oder anderen Mikrometer bei einer neuen Bewegung verpaßt? Oder verpaßt er da "sehr viel", so daß sich der Fehler im Laufe der Zeit deutlich stärker auswirkt?

Holger

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 761
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 01 Jun 2007, 13:05

Hi,

@koerc: Also da unter dem Quarz keine Leiterbahnen sind, sollte das eigentlich nicht so schlimm sein.
Nur zur Sicherheit: Nachdem man ein Programm auf den Bot gespielt hat, muss man ihn aus- und wieder einschalten, damit der Maussensor funktioniert.
Hast du einen Bot mit Erweiterungsmodul oder ohne?
Und welches Digital-Test-Programm hast du benutzt, das hier: http://www.heise.de/ct/projekte/machmit ... format=raw?

@HolgiT: So war es ganz am Anfang mal, dass die Maus-LED nur bei Bedarf angeht und es wurde dann extra auf Dauerbetrieb umgestellt, weil er sonst zuviel verpasst. Wie viel das genau ist, weiß ich jetzt nicht mehr, aber die LED braucht auch nicht viel Strom, da ist die Genauigkeit wichtiger.

Viele Grüße,
Timo

koerc
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 18
Registriert: 02 Mai 2007, 16:10

Beitrag von koerc » 01 Jun 2007, 13:42

Hallo Timo,

ich habe die Erweiterungen noch nicht dazugebaut. Also nur der Standardbot mit Display und Accupack

Das mit dem An und ausschalten habe ich gemacht (mehrmals inzwischen ;-)

genau das digital testfile von deinem Linkt haben ich genommen.

Grüße Constanze

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 761
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 01 Jun 2007, 15:09

Hallo Constanze,

okay gut.
Also in demselben Archiv gibt es auch eine Datei "ct-Bot.hex", probiere es doch bitte mal damit.
Das Digital-Test-Programm ist schon ziemlich alt, ich weiß jetzt nicht mehr, auf welchem Stand das ist. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass das Ganze ein Softwareproblem ist, aber da das am einfachsten zu prüfen ist, können wir es dann als erstes ausschließen. ;-)

Ach noch etwas: Wann ändert sich eigentlich bei dir der X-Wert? Normal wäre:
Bot vor oder zurück schieben (geradeaus) => Y-Wert zählt in Fahrtrichtung hoch und andersrum runter, X-Wert bleibt (ungefähr) konstant.
Bot auf der Stelle drehen => X-Wert zählt rauf oder runter (je nach Drehrichtung), Y-Wert bleibt (ungefähr) konstant.

Viele Grüße,
Timo

koerc
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 18
Registriert: 02 Mai 2007, 16:10

Beitrag von koerc » 04 Jun 2007, 21:30

Hallo Timo

Ich habe nun den Maussensor tiefer gelegt und alle 4 vorcompilierten hex files ausprobiert.
Das Verhalten ändert sich nur gering.

Der x - Wert des Maussensors fängt sobald ich den Bot einschalte von -0000 an runter zu zählen. und zwar egal wie ich ihn rumschiebe, auch egal vorauf (Parkett, Fließen, Zeitung ...)
Der y - Wert bleibt bei 00000

Bei den 3 test-files geht das Licht der Maus-LED nach ca 4 Minuten Betrieb an.
Bei dem ct-Bot.hex ist die LED von anfang an an.

Der Wert der Distanzsensoren bleibt übrigens egal was ich mache so bei 350 und 186 stehen (flackert etwas). Das könnte aber daran liegen, das ich die Hardware erweiterungen dazu noch nicht eingebaut habe. Auch habe ich sie nicht zusätzlich isoliert.

Die Werte für die Lichtsensoren und die Liniensensoren verändert sich stark wenn ich die jeweiligen Sensoren mit der Hand zuhalte. Das scheint also o.K. zu sein.

Wenn ich auf der Fernbedieung rumdrücke leuchtet die weise LED und der Bot fährt verschiedene Verhalten. Ist wohl OK

Die Sensoren der RadEncoder scheinen auch richtig zu funktionieren.

Ich weis zwar nicht mehr woher aber ich habe eine avrdude Version 5.0 mit der ich nun nochmal die Fussy- Bits gesetzt habe. Es kann sein, dass ich das erste mal diese Bits mit einer anderen Version übertragen habe. Aber das dürft ja jetzt egal sein. Als Programmer benutze ich den mySmartUSB.

Wie gesagt, ich hab sowas mit elektischen Bauteilen und Platinen vorher noch nicht gemacht, aber ein netter Kollege von mir hat die Platine mal durchgemessen und meinte das ist alles so wie es sein soll. Bis auf, das bei den test files die LED erstmal keinen Strom abbekommt und somit nicht leuchtet.


Was kann ich noch ausprobieren?
Ich hoffe ich habe alles beschrieben was zu einer Lösung hilfreich wäre.

Ich bitte weiterhin um Hilfe!

Grüße
Constanze

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 761
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 05 Jun 2007, 00:54

Hi Constanze,

also ich würde sagen zusammengefasst ergibt sich:
1.) Die Software schickt Befehle zum Maussensor und dieser bekommt sie auch (denn die Test-Files stellen den Maussensor so ein, dass die LED erst bei Bewegung angeht, die aktuelle Software schaltet die LED auf "immer an" und das klappt auch)
2.) Die Befehle zum Auslesen der Maussensordaten liefern Unsinn (X läuft stur runter, Y bleibt auf 0)
3.) Der Maussensor selbst nimmt scheinbar keine Bewegung war (denn die LED geht nicht sofort an, wenn der Bot bewegt wird)

Mir fällt spontan keine andere Erklärung ein, als dass der Maussensor selbst bzw. dessen Optik/Kamera nicht o.k. ist.
Was du auf jeden Fall noch recht einfach machen kannst: Überprüfe mal die Kabel zum Maussensor, insbesondere die Lötstellen an den Kabelenden, da gibt's relativ schnell mal Kurzschlüsse.
Die Frage ist, wie man den Maussensor noch genauer testen könnte. Hast du schon Entwicklungsumgebung und Compiler für den Bot-Code installiert und ein bisschen Erfahrung damit?
Vielleicht fragst du wegen dem Maussensor und ob das mit dem Quarz tragisch war auch noch mal auf der Mailingliste (http://www.heise.de/ct/projekte/ct-bot/ ganz unten unter Support), weil das doch sehr hardware-spezifisch ist. ;-)

Der Rest sieht sonst gut aus, bis auf die Distanzsensoren.

Viele Grüße,
Timo

koerc
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 18
Registriert: 02 Mai 2007, 16:10

Beitrag von koerc » 05 Jun 2007, 08:29

Hallo Timo,

danke für deine Bemühungen. Ich hab das ganze jetzt mal ins Forum auf der Heise Seite gestellt. Hoffentlich findet sich da ein Hardwarecrack ;-)

Viele Grüße
Constanze

rlishere
Friends of Sonny
Friends of Sonny
Beiträge: 161
Registriert: 27 Jan 2006, 19:59
Wohnort: 42657 Solingen

Beitrag von rlishere » 06 Jun 2007, 19:34

Hi Constanze,

hier mal die Spannungen an meinem Maussensor.

bis dann
rl
Dateianhänge
Maussensor2.JPG
(34.69 KiB) 4655-mal heruntergeladen

koerc
Friends of Marvin
Friends of Marvin
Beiträge: 18
Registriert: 02 Mai 2007, 16:10

Beitrag von koerc » 08 Jun 2007, 16:52

Danke rl

aber bei mir stimmen da fast keine Werte,
ich werd mal einen neuen Sensor bestellen ...

Grüße
Constanze

rlishere
Friends of Sonny
Friends of Sonny
Beiträge: 161
Registriert: 27 Jan 2006, 19:59
Wohnort: 42657 Solingen

Beitrag von rlishere » 09 Jun 2007, 10:14

Hallo Constanze,

du hast geschrieben, dass die Linienfolger-Reflektionslichtschranken funktionieren, es sollten also am Maussensor mindestens GND und VDD korrekt sein.
(direkt zwischen Pin6 und Pin7 -> ca.5V)

rl

Antworten