Batterie-Halterung

Alles zum Thema Mechanik
cgiesen

Batterie-Halterung

Beitrag von cgiesen » 27 Feb 2006, 15:28

Hallo Zusammen,

ich bin ein wenig unglücklich mit der momentanen Lösung.
Das ist immer eine elende Fummelei, wenn ich die Akkus wechsel.

Hat einer schon eine besserer Lösung?

cu

Carsten

Nightwulf

Beitrag von Nightwulf » 27 Feb 2006, 15:58

Hi,

nicht wirklich eine bessere Lösung, nein...aber zumindest habe ich mal die Kabel an den Lötkontakten mit Heißkleber fixiert, damit mir die Kabel nicht dauernd abbrechen durch das rein- und rausziehen der Batteriefächer. Dasselbe habe ich mit den dünnen Anschlussfahnen der Motoren gemacht, bevor ich wegen einer abgebrochenen Fahne einen neuen Motor für 40€ kaufen darf.

Gruß,
Nightwulf

noxon

Beitrag von noxon » 27 Feb 2006, 17:07

Eine Lösung wäre natürlich eine Onboard-Ladeelektronik einzubauen. Dann kann man ganz einfach das Ladegerät an den Bot anschließen und man braucht die Akkus nicht mehr zu entnehmen, wenn man sie aufladen möchte.

Ein großes Problem sollte das nicht darstellen.

VDX
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 319
Registriert: 26 Jan 2006, 22:43
Wohnort: Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis)

Beitrag von VDX » 27 Feb 2006, 20:09

... ich wäre auch für eine Lade-Automatik über den Netzteil-Anschluß oder einen zusätzlichen Ladestecker, damit der Bot auch im OFF-Modus geladen werden kann.

Mit dem aktuellen Zustand mit 5 Akkus und einem 4-er-Ladegerät muß ich entweder 2 Lade-Zyklen (4+1 oder 3+2) abwarten, oder mir noch ein zweites gleichartiges Ladegerät kaufen ...

Ciao, V2

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 786
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 27 Feb 2006, 21:57

Man könnte die Ladeelektronik ja auch extern machen, St1 abziehen, auf die Ladeelektronik mit Netzteil stecken und aufladen.
Timo -- Meine Beiträge sind unter CC-BY-SA freigegeben

rlishere

Beitrag von rlishere » 27 Feb 2006, 22:05

St1 abziehen, auf die Ladeelektronik mit Netzteil stecken und aufladen.
Das gefällt mir gut.

Lösung 2:

austauschbares AkkuPack.

für Dauerfahrer :shock:

VDX
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 319
Registriert: 26 Jan 2006, 22:43
Wohnort: Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis)

Beitrag von VDX » 27 Feb 2006, 22:38

... mir gefällt die Dauer-Umsteck-Thematik nicht so sehr, dafür ist der Stift-Stecker nicht gut genug ...

Entweder eine bessere Stecker-/Buchse-Kombination, oder wir machen uns jetzt schon mal Gedanken über das Kontakt-Modul einer Basis-/Ladestation, die der Bot später mal anfahren wird, in die wir ihn jetzt aber schonmal reinsetzten können ...

Da würden sich hochwertige Kontakt-Federn oder ein 'Stöpsel-Galgen' anbieten, wie ihn die kabellosen Wasserkocher 'falschrum' im Sockel haben ...

Ciao, V2

rlishere

Beitrag von rlishere » 27 Feb 2006, 22:48

Wieviel Kraft hat der Kleine denn noch, wenn er sich erschöpft in die Ladebucht schleppt.

Ich hab ja immer noch keinen Bot :cry:

Hersteller guter, überfederter Kontakte hab ich. Die Konstruktion sollte aber einheitlich sein.

rl

meauso

Beitrag von meauso » 28 Feb 2006, 11:48

Ich weiss nicht ob die Spannung vom Bot überwacht wird, wenn ja könnte man ihn ja automatisch zur Ladestadion fahren lassen, wenn ein kritischer Status erreicht ist 8)

Risko dabei ist nur wenn der Kerl dabei auf dem Tisch steht und die Ladestadion nicht :x

rlishere

Beitrag von rlishere » 28 Feb 2006, 18:12

Es gibt im Schaltplan das Signal Fehler, das auch zu einer Anzeige im Display führt.

Jetzt bleibt die Frage, wie kommt der Bot vom Tisch. :?

cgiesen

Beitrag von cgiesen » 28 Feb 2006, 19:36

Nr.5 hatte einen Drachen eingebaut....

QuisaZaderak

Beitrag von QuisaZaderak » 28 Feb 2006, 22:24

Ich habe bei Conrad zugeschlagen. Da gabs 4 Sanyo 2500mAh Akkus für 9,95€ (bei Segor kostet 1 schon 2,90€).

Habe mir jetzt 12 Akkus und ein passendes 8fach Ladegerät Voltcraft UFC-8 mit Entlade/Refresh Automatik besorgt. Kostete zwar 39€ aber kann 8 2500er in 3 Std laden und bietet die Refresh Option.

2 billige 4er Ladegeräte OHNE Refresh kommen auch schon auf 12-14€.

Atomos

Beitrag von Atomos » 01 Mär 2006, 08:16

QuisaZaderak hat geschrieben:... Conrad ... 4 Sanyo 2500mAh Akkus für 9,95€ ... 8fach Ladegerät Voltcraft UFC-8 mit Entlade/Refresh Automatik ... 39€...
Interessant. Kennst Du die Katalog-Nummern?

Gruß
Thomas

noxon

Beitrag von noxon » 01 Mär 2006, 08:39

Such mal bei eBay. Ich habe letztens die 2500'er Sanyo für unter 2 EUR das Stück bekommen.

QuisaZaderak

Beitrag von QuisaZaderak » 01 Mär 2006, 15:55

QuisaZaderak hat Folgendes geschrieben:
... Conrad ... 4 Sanyo 2500mAh Akkus für 9,95€ ... 8fach Ladegerät Voltcraft UFC-8 mit Entlade/Refresh Automatik ... 39€...

Interessant. Kennst Du die Katalog-Nummern?
Gerne:
4 Sanyo Mignon NiMH 2500mAh
Artikel-Nr.: 250657 - 62
Preis 9,95€

Voltcraft Ladegerät UFC-8
Artikel-Nr.: 512146 - 62
Preis 49,95€ online
(habe in Filiale Wernberg im Angebot letzte Woche 39,95€ bezahlt)

Gruß

Manuel

Antworten