Hilferuf: Kurzschluss der Distanzmesser?

Die Mechanik/Elektronik des c't-Bot

Moderator: Moderatoren Team

Hilferuf: Kurzschluss der Distanzmesser?

Beitragvon till » 3. Jan 2014, 23:24

Hallo ct-Bot-Experten,

ich hoffe mal, dass es noch welche von euch gibt die hier im Forum vorbeischauen :mrgreen:

Ich habe vor ein paar Jahren einen c't-Bot gekauft und zusammengebaut, ihn aber nie wirklich zum laufen bekommen.
Zwischen den Jahren habe ich jetzt doch nochmal Zeit und Muße gefunden, mich dran zu setzen. Soweit läuft es auch ganz gut.

Ich habe allerdings das Problem, dass die Sharps nich korrekt arbeiten, es ist ein bisschen kompliziert:

Der rechte funktioniert einwandfrei, solange der linke nicht angeschlossen ist. Sobald ich den linken anschließe, verändern die Messwerte (im Sim) von diesem die vom rechten Sensor mit.
Die Werte des linken Sensors an sich sind in Ordnung.

Das Problem ist auch an J7 Pin 1 und 2 nachvollziehbar, die Spannung an Pin 2 verändert sich in etwa mit der von Pin 1, auch wenn der rechte Sensorstecker (der weiße an der Hauptplatine) abgezogen ist.

Interessant ist, dass nur der linke Sensor an den rechten "überstrahlt", der rechte an den linken jedoch nicht. Außerdem gehen beide Werte zeitgleich hoch, die Spannung bleibt am rechten (dem beeinflussten) Sensor jedoch länger bestehen als am linken Sensor, zu dem das Signal gehört (deutet evtl auf einen Kondensator hin?).

Ich habe vor jedem Sensor einen kleinen 100 nF Kondensator verbaut (Hardware-Mod). Das Problem tritt auch auf, wenn Platine und Sensor nicht verschraubt sind (kein Kurzschluss des Gehäuses) und auch in der gleichen Form, wenn die Sensorplatinen und Sensoren vertauscht werden. Das Problem muss daher (meinem Verständnis nach) irgendwo auf der Haputplatine liegen...

Ich bin langsam wirklich am Ende mit meinem Latein und für jede Anregung dankbar...

/e zwischenzeitlich habe ich mal versucht, an J7 Pin 1 und 2 über 10kOhm auf Masse zu legen (PullDown), brachte aber leider keine Besserung...
/e2: Werte des linken Sensors waren durch Unterlage verfälscht, im Text korregiert

Gruß
Till
till
Friends of Marvin
Friends of Marvin
 
Beiträge: 2
Registriert: 3. Jan 2014, 22:59

Re: Hilferuf: Kurzschluss der Distanzmesser?

Beitragvon V2 » 4. Jan 2014, 01:28

Hi Till,

... hast du mal testweise den hinzugefügten Kondensator rausgelötet (ein Beinchen ablöten reicht)?

Sowas kann durchaus an einem durch zu langes löten beschädigten Kondensator liegen ...

Viktor
V2
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
 
Beiträge: 255
Registriert: 26. Jan 2006, 23:43
Wohnort: Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis)

Re: Hilferuf: Kurzschluss der Distanzmesser?

Beitragvon till » 4. Jan 2014, 03:14

Hi Viktor,

danke für die nächtliche Antwort :)

Den Kondensator auf der linken Seite hatte ich gelöst, gab keine Besserung.

Ich habe mittlerweile testweise 2 100µF Elkos in ST8 und ST9 jeweils von Pin 3 nach Pin 8 (Vcc und GND für die Sharps) gesteckt (testweise) um die Spannungsversorgung zu stablilisieren, das hat das Problem zumindest deutlich eingedämmt.
Es ist jetzt zumindest soweit abgeschwächt, dass ich beide Sensoren kalibrieren konnte (wenn auch nur manuell, die automatische Funktion hat zu hohe Werte ermittelt).

Macht es Sinn, dass das Verhalten von der Stromversorgung kam/kommt?

Vielen Dank bis hierhin schon mal
Till
till
Friends of Marvin
Friends of Marvin
 
Beiträge: 2
Registriert: 3. Jan 2014, 22:59

Re: Hilferuf: Kurzschluss der Distanzmesser?

Beitragvon eax » 4. Jan 2014, 03:28

Hi Till,

schön, dass du deinen ct-Bot wieder in Betrieb genommen hast :-)

Zu deinem Problem:

till hat geschrieben:Ich habe mittlerweile testweise 2 100µF Elkos in ST8 und ST9 jeweils von Pin 3 nach Pin 8 (Vcc und GND für die Sharps) gesteckt (testweise) um die Spannungsversorgung zu stablilisieren, das hat das Problem zumindest deutlich eingedämmt.

Die Kondensatoren müssen möglichst dicht am Sensor sein, um den besten Effekt zu erzielen, daher bist du da wohl auf dem richtigen Weg. Außerdem brauchst du noch einen 10uF Kondensator, siehe https://www.heise.de/ct/projekte/machmit/ctbot/wiki/ct-Bot-Modifikationen#a4.SpannungsversorgungderAbstandssensorenstabilisieren und http://www.segor.de/L1Bausaetze/gp2d12.shtml.

till hat geschrieben:Es ist jetzt zumindest soweit abgeschwächt, dass ich beide Sensoren kalibrieren konnte (wenn auch nur manuell, die automatische Funktion hat zu hohe Werte ermittelt).

Was meinst du mit der automatischen Funktion?

till hat geschrieben:Macht es Sinn, dass das Verhalten von der Stromversorgung kam/kommt?

Ja, das Fehlerbild klingt für mich sehr danach.

Viele Grüße
Timo
eax
Friends of Robby
Friends of Robby
 
Beiträge: 747
Registriert: 18. Jan 2006, 17:16
Wohnort: Karlsruhe


Zurück zu Mechanik/Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast