Display funktioniert nicht mehr

Die Mechanik/Elektronik des c't-Bot

Moderator: Moderatoren Team

Display funktioniert nicht mehr

Beitragvon koerc » 19. Nov 2007, 21:47

Hallo,

mein Bot zeigt das gleiche Symptom wie schon in diesem Thread beschrieben
http://www.ctbot.de/forum/probleme-mit- ... -t116.html

allerdings funktionierte mein Display schon.

Ich wollte den Bot über den USB2Bot Adapter an die Simulation anschließen (um den Maussensor endlich richtig zu kallibieren)
Ich hab die angegeben Treiber installiert

Zuerst ist der Bot überhaupt nicht erkannt worden und dann hat er plötzlich Maus gespielt. Gut hat ja auch einen Maussensor. Sprich die Maus bewegte sich von selbst und hat auch Sachen angeklickt.

Dann habe ich alle Treiber wieder deinstalliert, den Treiber vom MySmartUSB wieder installiert (der simuliert ja auch einen Com Port) und zumindest wird der Bot nun mit dem USB2Bot Adapter an COM5 und mit dem MySmartUSB an COM4 erkannt.

Aber: während er "Maus" gespielt hat, hat das Display beim einschallten kurz sinnvolle Werte angezeigt und ist dann in den Breakout-Modus (wie in dem Bild im anderen Thread zu sehen) gegangen. Das Ganze 2 mal und nun zeigt es dauerhaft diese Blöcke.

Wenn ich mit dem MySmartUSB und avrdude mit Hilfe der hexfiles (hfuse, lfuse, lock) die fusebits wieder neu setzt oder auch ein anderes test.hex oder ein ct-bot.hex überspiele behauptet die Kommandozeile Fusebit ok.

Am Bot selbst sind z.B. mit dem digital-test.hex alle LEDs an und er dreht sich rechtsrum, hört auf garnix.

Wenn ich ihn an den Simulator anschließe bekomme ich entweder die Meldung: unerwartet Startsequenz (oder so) oder er erkennt den Bot und sagt nach einiger Zeit E/A Problem

Hilfe! Bitte!

Grüße
Constanze
koerc
Friends of Marvin
Friends of Marvin
 
Beiträge: 18
Registriert: 2. Mai 2007, 16:10

Beitragvon eax » 20. Nov 2007, 00:19

Hallo Constanze,

also das Problem mit der Maus hat sich inzwischen wieder erledigt? Das passiert wohl, weil Windows an der seriellen Schnittstelle dann eine Maus erkennt.

Zeigt das Display auch ohne angeschlossenen USB2Bot-Adapter nur Balken an? Und mit dem Test-Programm funktionieren auch die LEDs nicht wie beschrieben? Dann würde ich als erstes mal den ATmega32 komplett löschen und anschließend das hex neu übertragen. Löschen geht mit
Code: Alles auswählen
 avrdude -c avr911 -P com4 -p m32 -e


Welche Code-Version hast du denn benutzt, um Bot und Sim zu verbinden?

Viele Grüße,
Timo
eax
Friends of Robby
Friends of Robby
 
Beiträge: 747
Registriert: 18. Jan 2006, 17:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon koerc » 21. Nov 2007, 20:53

Hallo Timo,

also ich hab den gelöscht und wollte dann diefusebits wieder setzten

das hat wohl nicht funktioniert :-(

ist mein Chip jetzt kaputt? :-(

hab trotzdem mal noch ein ct-Bot.hex drübergejagt.

Gleiche Sympote wie vorher:

Display mit schwarzen Rechecken in 1. und 3. Zeile
Alle LEDS an und er dreht sich nach rechts.

Also wie bei allen testprogrammen und dem ct-Bot.hex vorher auch. Egal ob mit oder ohne Usb2Bot oder mySmartUSB.

Weist du oder wer anders noch Hilfe?

Grüße
Constanze

D:\>avrdude -p m32 -c avr911 -P com4 -u -U lfuse:w:lfuse.hex:i -U hfuse:w:hfuse.
hex:i -U lock:w:lock.hex:i

Connecting to programmer: .
Found programmer: Id = "AVR ISP"; type = S
Software Version = 2.0; Hardware Version = 2.0
Programmer supports auto addr increment.
Programmer supports buffered memory access with buffersize=512 bytes.

Programmer supports the following devices:
Device code: 0x55
Device code: 0x01
Device code: 0x56
Device code: 0x13
Device code: 0x28
Device code: 0x20
Device code: 0x4c
Device code: 0x30
Device code: 0x6c
Device code: 0x38
Device code: 0x68
Device code: 0x41
Device code: 0x02
Device code: 0x43
Device code: 0x03
Device code: 0x74
Device code: 0x0e
Device code: 0x04
Device code: 0x64
Device code: 0x75
Device code: 0x14
Device code: 0x15
Device code: 0x16
Device code: 0x17
Device code: 0x72
Device code: 0x60
Device code: 0x76
Device code: 0x3a
Device code: 0x05
Device code: 0x5e
Device code: 0x06
Device code: 0x07
Device code: 0x08
Device code: 0x21
Device code: 0x09
Device code: 0x0a
Device code: 0x22
Device code: 0x23
Device code: 0x24
Device code: 0x0b
Device code: 0x0c
Device code: 0x0d
Device code: 0x25
Device code: 0x26
Device code: 0x27

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.05s

avrdude: Device signature = 0x1e9502
avrdude: reading input file "lfuse.hex"
avrdude: writing lfuse (1 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: 1 bytes of lfuse written
avrdude: verifying lfuse memory against lfuse.hex:
avrdude: load data lfuse data from input file lfuse.hex:
avrdude: input file lfuse.hex contains 1 bytes
avrdude: reading on-chip lfuse data:

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: verifying ...
avrdude: 1 bytes of lfuse verified
avrdude: reading input file "hfuse.hex"
avrdude: writing hfuse (1 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: 1 bytes of hfuse written
avrdude: verifying hfuse memory against hfuse.hex:
avrdude: load data hfuse data from input file hfuse.hex:
avrdude: input file hfuse.hex contains 1 bytes
avrdude: reading on-chip hfuse data:

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: verifying ...
avrdude: 1 bytes of hfuse verified
avrdude: reading input file "lock.hex"
avrdude: writing lock (1 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 0.01s

avrdude: 1 bytes of lock written
avrdude: verifying lock memory against lock.hex:
avrdude: load data lock data from input file lock.hex:
avrdude: input file lock.hex contains 1 bytes
avrdude: reading on-chip lock data:

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: verifying ...
avrdude: verification error, first mismatch at byte 0x0000
0x3f != 0xff
avrdude: verification error; content mismatch

avrdude done. Thank you.
koerc
Friends of Marvin
Friends of Marvin
 
Beiträge: 18
Registriert: 2. Mai 2007, 16:10

Beitragvon eax » 21. Nov 2007, 21:23

Hallo Constanze,

die FuseBits braucht man nicht mehrmals zu setzen, sondern nur einmal bei einem ganz neuem Chip und danach eigentlich nie wieder (außer natürlich man möchte daran etwas ändern).

Wenn dein Chip kaputt wäre, hättest du das ct-Bot.hex nicht flashen können, das scheint also kein Problem zu sein. ;-)

Lösche bitte noch mal den Chip mit -e (sonst nichts flashen, auch keine FuseBits) und poste dann bitte die Ausgabe von avrdude und folgendem Befehl hier:
Code: Alles auswählen
avrdude -p m32 -c avr911 -P com4 -v

Das verändert nichts, sondern liest einfach nur ein paar Daten vom Chip aus, die wir erstmal überprüfen vor dem nächsten Schritt.

Viele Grüße,
Timo
eax
Friends of Robby
Friends of Robby
 
Beiträge: 747
Registriert: 18. Jan 2006, 17:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon koerc » 21. Nov 2007, 21:45

Die Ausgabe:
Grüße Constanze

D:\>avrdude -c avr911 -P com4 -p m32 -e

Connecting to programmer: .
Found programmer: Id = "AVR ISP"; type = S
Software Version = 2.0; Hardware Version = 2.0
Programmer supports auto addr increment.
Programmer supports buffered memory access with buffersize=512 bytes.

Programmer supports the following devices:
Device code: 0x55
Device code: 0x01
Device code: 0x56
Device code: 0x13
Device code: 0x28
Device code: 0x20
Device code: 0x4c
Device code: 0x30
Device code: 0x6c
Device code: 0x38
Device code: 0x68
Device code: 0x41
Device code: 0x02
Device code: 0x43
Device code: 0x03
Device code: 0x74
Device code: 0x0e
Device code: 0x04
Device code: 0x64
Device code: 0x75
Device code: 0x14
Device code: 0x15
Device code: 0x16
Device code: 0x17
Device code: 0x72
Device code: 0x60
Device code: 0x76
Device code: 0x3a
Device code: 0x05
Device code: 0x5e
Device code: 0x06
Device code: 0x07
Device code: 0x08
Device code: 0x21
Device code: 0x09
Device code: 0x0a
Device code: 0x22
Device code: 0x23
Device code: 0x24
Device code: 0x0b
Device code: 0x0c
Device code: 0x0d
Device code: 0x25
Device code: 0x26
Device code: 0x27

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.05s

avrdude: Device signature = 0x1e9502
avrdude: erasing chip

avrdude: safemode: Fuses OK

avrdude done. Thank you.


D:\>avrdude -p m32 -c avr911 -P com4 -v

avrdude: Version 5.1
Copyright (c) 2000-2005 Brian Dean, http://www.bdmicro.com/

System wide configuration file is "C:\WinAVR\bin\avrdude.conf"

Using Port : com4
Using Programmer : avr911
AVR Part : ATMEGA32
Chip Erase delay : 9000 us
PAGEL : PD7
BS2 : PA0
RESET disposition : dedicated
RETRY pulse : SCK
serial program mode : yes
parallel program mode : yes
Timeout : 200
StabDelay : 100
CmdexeDelay : 25
SyncLoops : 32
ByteDelay : 0
PollIndex : 3
PollValue : 0x53
Memory Detail :

Block Poll Page
Polled
Memory Type Mode Delay Size Indx Paged Size Size #Pages MinW Max
W ReadBack
----------- ---- ----- ----- ---- ------ ------ ---- ------ ----- ---
-- ---------
eeprom 4 10 64 0 no 1024 4 0 9000 90
00 0xff 0xff
flash 33 6 64 0 yes 32768 128 256 4500 45
00 0xff 0xff
lfuse 0 0 0 0 no 1 0 0 2000 20
00 0x00 0x00
hfuse 0 0 0 0 no 1 0 0 2000 20
00 0x00 0x00
lock 0 0 0 0 no 1 0 0 2000 20
00 0x00 0x00
signature 0 0 0 0 no 3 0 0 0
0 0x00 0x00
calibration 0 0 0 0 no 1 0 0 0
0 0x00 0x00

Programmer Type : avr910
Description : Atmel AppNote AVR911 AVROSP

Connecting to programmer: .
Found programmer: Id = "AVR ISP"; type = S
Software Version = 2.0; Hardware Version = 2.0
Programmer supports auto addr increment.
Programmer supports buffered memory access with buffersize=512 bytes.

Programmer supports the following devices:
Device code: 0x55
Device code: 0x01
Device code: 0x56
Device code: 0x13
Device code: 0x28
Device code: 0x20
Device code: 0x4c
Device code: 0x30
Device code: 0x6c
Device code: 0x38
Device code: 0x68
Device code: 0x41
Device code: 0x02
Device code: 0x43
Device code: 0x03
Device code: 0x74
Device code: 0x0e
Device code: 0x04
Device code: 0x64
Device code: 0x75
Device code: 0x14
Device code: 0x15
Device code: 0x16
Device code: 0x17
Device code: 0x72
Device code: 0x60
Device code: 0x76
Device code: 0x3a
Device code: 0x05
Device code: 0x5e
Device code: 0x06
Device code: 0x07
Device code: 0x08
Device code: 0x21
Device code: 0x09
Device code: 0x0a
Device code: 0x22
Device code: 0x23
Device code: 0x24
Device code: 0x0b
Device code: 0x0c
Device code: 0x0d
Device code: 0x25
Device code: 0x26
Device code: 0x27

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.06s

avrdude: Device signature = 0x1e9502
avrdude: safemode: lfuse reads as FF
avrdude: safemode: hfuse reads as D9

avrdude: safemode: lfuse reads as FF
avrdude: safemode: hfuse reads as D9
avrdude: safemode: Fuses OK

avrdude done. Thank you.
koerc
Friends of Marvin
Friends of Marvin
 
Beiträge: 18
Registriert: 2. Mai 2007, 16:10

Beitragvon eax » 21. Nov 2007, 22:08

Das sind gut aus soweit :-)

Jetzt lade mal dieses zip-Archiv herunter: http://www.heise.de/ct/projekte/machmit/ctbot/browser/ziped-releases/test-binaries.zip?format=raw, entpacke es und flashe anschließend die Datei ct-Bot-test-digital.hex daraus mit folgendem Befehl auf den Bot:
Code: Alles auswählen
avrdude -c avr911 -P com4 -p m32 -U flash:w:"ct-Bot-test-digital.hex":i

Am besten die Ausgabe hier posten und ausprobiere, ob die LEDs das Richtige anzeigen und das Display funktioniert ;-)

Viel Erfolg und Grüße,
Timo
eax
Friends of Robby
Friends of Robby
 
Beiträge: 747
Registriert: 18. Jan 2006, 17:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon koerc » 21. Nov 2007, 22:16

Hallo Timo,

mein digital test war etwas älter aber das Resultat bleibt das gleiche.

Alle LEDs an, lassen sich nicht beeinflussen, das Display zeigt Blocke, ah eine Änderungen wir drehen jetzt links rum und nicht mehr rechtsrum ....

Die Ausgabe scheint ja ok zu sein.

Was nun ??

Danke Constanze

D:\>avrdude -c avr911 -P com4 -p m32 -U flash:w:"ct-Bot-test-digital.hex":i

Connecting to programmer: .
Found programmer: Id = "AVR ISP"; type = S
Software Version = 2.0; Hardware Version = 2.0
Programmer supports auto addr increment.
Programmer supports buffered memory access with buffersize=512 bytes.

Programmer supports the following devices:
Device code: 0x55
Device code: 0x01
Device code: 0x56
Device code: 0x13
Device code: 0x28
Device code: 0x20
Device code: 0x4c
Device code: 0x30
Device code: 0x6c
Device code: 0x38
Device code: 0x68
Device code: 0x41
Device code: 0x02
Device code: 0x43
Device code: 0x03
Device code: 0x74
Device code: 0x0e
Device code: 0x04
Device code: 0x64
Device code: 0x75
Device code: 0x14
Device code: 0x15
Device code: 0x16
Device code: 0x17
Device code: 0x72
Device code: 0x60
Device code: 0x76
Device code: 0x3a
Device code: 0x05
Device code: 0x5e
Device code: 0x06
Device code: 0x07
Device code: 0x08
Device code: 0x21
Device code: 0x09
Device code: 0x0a
Device code: 0x22
Device code: 0x23
Device code: 0x24
Device code: 0x0b
Device code: 0x0c
Device code: 0x0d
Device code: 0x25
Device code: 0x26
Device code: 0x27

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.06s

avrdude: Device signature = 0x1e9502
avrdude: NOTE: FLASH memory has been specified, an erase cycle will be performed

To disable this feature, specify the -D option.
avrdude: erasing chip
avrdude: reading input file "ct-Bot-test-digital.hex"
avrdude: writing flash (16868 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 20.17s



avrdude: 16868 bytes of flash written
avrdude: verifying flash memory against ct-Bot-test-digital.hex:
avrdude: load data flash data from input file ct-Bot-test-digital.hex:
avrdude: input file ct-Bot-test-digital.hex contains 16868 bytes
avrdude: reading on-chip flash data:

Reading | ################################################## | 100% 9.06s



avrdude: verifying ...
avrdude: 16868 bytes of flash verified

avrdude: safemode: Fuses OK

avrdude done. Thank you.
koerc
Friends of Marvin
Friends of Marvin
 
Beiträge: 18
Registriert: 2. Mai 2007, 16:10

Beitragvon eax » 21. Nov 2007, 22:42

Hm das ist aber sehr merkwürdig, der Bot hat doch schon mal funktioniert und du hast seitdem nichts an der Hardware geändert, oder?

Wenn du den USB2Bot-Adapter anschließt, kannst du dann Bot und Sim verbinden? Bei den neuen Test-Progs ist die Schnittstelle zum Sim auch aktiviert.
eax
Friends of Robby
Friends of Robby
 
Beiträge: 747
Registriert: 18. Jan 2006, 17:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon koerc » 21. Nov 2007, 23:08

Also der ct sim erzählt nur dies

[21:47:23] Info: Warte auf Verbindung vom c't-Bot auf TCP-Port 10001
[21:47:25] Info: Warte auf Verbindung vom c't-Bot an seriellem Port COM5 (9600 baud)
[21:47:27] Info: Neue Welt geöffnet
[21:47:27] Info: Starte externen Bot '..\ct-Bot_20070905\Debug-W32\ct-Bot.exe'
[21:47:27] Info: TimeLogger läuft; Simzeit und Realzeit werden während der Simulation periodisch ausgegeben
[21:47:27] Info: Simzeit 0 ms; Armbanduhrenzeit 21:47:27.334
[21:47:30] Info: Fordere beim Bot eine Liste der möglichen Behaviors an
[21:47:30] Bot "Sim-Bot" wurde hinzugefuegt.


nicht mehr mehr die "unerwartete Startsequenz" oder das E/A Problem was ich schonmal hatte.

d.h. als ich den USB Abgezogen habe kam dann dies

[21:50:36] Info: Fordere beim Bot eine Liste der möglichen Behaviors an
[21:50:36] Schwerwiegend: E/A-Problem; Verbindung zu Bot verloren
[21:50:36] Warnung: E/A-Problem aufgetreten, als die Anforderung der Remote-Call-Liste gesendet wurde; wer weiß, ob das jetzt funktioniert mit den Remote-Calls
[21:50:36] Bot "USB-Bot" wurde hinzugefuegt.

und ein Tab mit USB Bot wurde hinzugefügt.

Software Version ist eine Stable vom 20070905

Ja der Bot hat soweit, also bis auf den Maussensor schonmal funktioniert.
Darüber haben wir ja auch schon diskutiert und festgestellt dass der wohl kaputt war. Ich hab mir einen neuen bestellt, die x,y Werte waren realistischer und ich hab gleich mit der Erweiterung weiter gebaut.
Das Ergebniss: der Maussensor wollte wieder nicht.
Diesmal war wohl ein Klettband schuld mit dem ich den Akkupack festbinden wollte. Gut Maussensor nummer 3
Und um den richtig zu kallibieren hab ich die Erweiterung wieder weggenommen, ein neues 10 poliges Kabel angelötet, und wollte mir das Mausbild im sim anschauen.
Ja und dann kam diese Fehlerkennung als Maus dazwischen. Dann waren die Akkus leer und ich habe 3 der Akkus durch Batterien ersetzt. Spannungstechnisch dürfte das ja dann nicht zuviel gewesen sein. oder doch?
Auf alle Fälle hat er seid dem diese Symptome.

Kann ich irgendwas irgendwo messen um festzustellen ob da nicht doch was kaputt gegangen ist?

Ich wollt doch eigentlich nur einbisschen Verhalten programmieren und nicht sooo viel Hardware basteln ... wobei es natürlich schon spaß macht ... solange es zumindest halbwegs funktioniert.

Wäre super wenn noch Ideen zur Rettung des Patienten verhanden wären ...

Viele Grüße
Constanze
koerc
Friends of Marvin
Friends of Marvin
 
Beiträge: 18
Registriert: 2. Mai 2007, 16:10

Beitragvon eax » 21. Nov 2007, 23:25

koerc hat geschrieben:Also der ct sim erzählt nur dies

[21:47:23] Info: Warte auf Verbindung vom c't-Bot auf TCP-Port 10001
[21:47:25] Info: Warte auf Verbindung vom c't-Bot an seriellem Port COM5 (9600 baud)


Der Bot sendet inzwischen mit 57600 Baud. Am besten benutzt du die aktuelle Sim-Version aus dem devel-Zweig (die hat auch ein paar andere Bugfixes)

koerc hat geschrieben:Ja der Bot hat soweit, also bis auf den Maussensor schonmal funktioniert.
Darüber haben wir ja auch schon diskutiert und festgestellt dass der wohl kaputt war. Ich hab mir einen neuen bestellt, die x,y Werte waren realistischer und ich hab gleich mit der Erweiterung weiter gebaut.
Das Ergebniss: der Maussensor wollte wieder nicht.
Diesmal war wohl ein Klettband schuld mit dem ich den Akkupack festbinden wollte. Gut Maussensor nummer 3
Und um den richtig zu kallibieren hab ich die Erweiterung wieder weggenommen, ein neues 10 poliges Kabel angelötet, und wollte mir das Mausbild im sim anschauen.
Ja und dann kam diese Fehlerkennung als Maus dazwischen. Dann waren die Akkus leer und ich habe 3 der Akkus durch Batterien ersetzt. Spannungstechnisch dürfte das ja dann nicht zuviel gewesen sein. oder doch?

2 Akkus und 3 Batterien? :shock:
Also ich denke nicht, dass das der Hardware geschadet hat, weil ja ein 5V-Regler davor sitzt, ich würde aber unbedingt davon abraten. Entweder 5 Akkus oder 4 Batterien benutzen.

koerc hat geschrieben:Auf alle Fälle hat er seid dem diese Symptome.

Kann ich irgendwas irgendwo messen um festzustellen ob da nicht doch was kaputt gegangen ist?


Kann es sein, dass bei dir die Reset-Leitung einen Kurzschluss hat und somit den Prozessor laufend zurücksetzt? Entweder durch Basteleien mit dem Erweiterungsboard oder weil der Reset-Taster verklemmt ist oder so? Das wäre das Erste, was ich jetzt überprüfen würde.


koerc hat geschrieben:Ich wollt doch eigentlich nur einbisschen Verhalten programmieren und nicht sooo viel Hardware basteln ... wobei es natürlich schon spaß macht ... solange es zumindest halbwegs funktioniert.


:D Klappt schon noch, bloß nicht verzweifeln :-)

Viele Grüße,
Timo
eax
Friends of Robby
Friends of Robby
 
Beiträge: 747
Registriert: 18. Jan 2006, 17:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon koerc » 22. Nov 2007, 23:26

Hallo Timo

nachdem ich heute einbisschen rumgemessen habe und sowohl die Spannung stimmt, man den Reset auslösen konnte als auch der Quarz schwingt, habe ich mich für die Fehlerbehebungsversion: neues Bauteil entschlossen.
Conrad ist zwar s... teuer, aber so habe ich gleich einen neuen ATmega32 (den 64 hat er nicht)

tja soweit so besser, er tut wieder mehr, also z.B. hexwerte am Display anzeigen.
Nur die Absandssensoren wollen nicht mehr (999)
Aber er spricht nun auch mit dem Sim ;-)

Ich verbuche das jetzt mal als Erfolg, den Sensoren komm ich auch noch auf die Schliche

Danke für deine Hilfe
Constanze
koerc
Friends of Marvin
Friends of Marvin
 
Beiträge: 18
Registriert: 2. Mai 2007, 16:10

Beitragvon eax » 23. Nov 2007, 00:27

Hallo Constanze,

wenn du den aktuellen Bot-Code verwendest, müssen die Distanzsensoren erst kalibriert werden, vorher zeigen sie nur 999 an. Das ist auch unter http://www.heise.de/ct/projekte/machmit/ctbot/wiki/FirstSteps - Inbetriebnahme ein bisschen beschrieben mit Links zu weiteren Infos.

Viele Grüße,
Timo
eax
Friends of Robby
Friends of Robby
 
Beiträge: 747
Registriert: 18. Jan 2006, 17:16
Wohnort: Karlsruhe


Zurück zu Mechanik/Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast