Seite 3 von 3

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 4. Jun 2017, 01:46
von anonybot
eax hat geschrieben:Hi,

zu dem Punkt
anonybot hat geschrieben:cII1) reduzierte Firmware für die Basis-Funktionalität des ct-Bots bauen
habe ich hier mal eine neues Thema erstellt.

Viele Grüße,
Timo


Großartig, danke, habe das im Ausgangspost hinzugefügt!

Ich schließe mich in einem anderen Arbeitsbereich an: lasst uns die Wartezeit bez. heise (Rechtslage Hardware/Doku) mit der Suche nach alternativen Doku-Plattformen überbrücken, bitte dazu hier entlang: Plattformsuche für ct-Bot Dokumentations-Migration 2017

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 4. Jun 2017, 18:41
von Nightwalker-87
Gute Idee. Es spricht ja nix dagegen, dass Ideen zur Technik und zur Platform gleichzeitig laufen :wink: .
Bis wann wmöchte heise denn eine Rückmeldung geben? Hatten die sich dazu geäußert?

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 4. Jun 2017, 19:21
von anonybot
Nightwalker-87 hat geschrieben:Gute Idee. Es spricht ja nix dagegen, dass Ideen zur Technik und zur Platform gleichzeitig laufen :wink: .
Bis wann wmöchte heise denn eine Rückmeldung geben? Hatten die sich dazu geäußert?


Heise hat sich selbst keine Frist gegeben. Ich habe aber eben nachgefragt, ob sich was ergeben hat. Melde mich hier, sobald es eine Rückmeldung gibt.

Edit: Ideensammlung auch zum Bereich "Kommunikation" hier eröffnet: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 2017

Edit2: Meiner Meinung nach wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, eine Rundmail an alle Foren-User zu schicken und sie einzuladen, mitzudiskutieren. Der grobe Fahrplan steht ja, jetzt sollten langsam User mobilisiert werden, die bei der Umsetzung mithelfen. Dafür wäre es wichtig, wenn sie auch noch "auf der letzten Meile" mit entscheiden dürften. Was meint ihr?

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 4. Jun 2017, 23:15
von V2
... ja, mach mal - wäre schön, wenn das Forum hier wieder etwas lebendiger wird ... und evtl. gibt's ja auch ein Revival für den c't-Bot ... oder einen Nachfolger ;)

Viktor

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 5. Jun 2017, 00:27
von anonybot
V2 hat geschrieben:... ja, mach mal - wäre schön, wenn das Forum hier wieder etwas lebendiger wird ... und evtl. gibt's ja auch ein Revival für den c't-Bot ... oder einen Nachfolger ;)

Viktor


Ich kann das nicht, aber ich habe marvin angeschrieben.

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 5. Jun 2017, 01:31
von Nightwalker-87
Jo das mit der Rundmail ist ne gute Sache. Mal sehen wie viele sich noch an der Diskussion beteiligen wollen...

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 2. Jul 2017, 19:14
von anonybot
Zwischenstand: entschuldigt die lange Abwesenheit. eax/Timo und ich haben viel beraten und waren mit Segor und Heise in Verbindung. Ich habe eben eine Mail rausgeschickt, die hoffentlich ergeben wird, ob es eine Chance gibt, auf lange Sicht irgendwie neue ct-Bots unter freier Lizenz nachbauen zu können. Wenn das geklärt ist können wir realistisch darüber abstimmen, ob wir die Sache in die Tat umsetzen wollen (denn es wird auf jeden Fall sehr viel zu tun geben).

Dies nur als "Lebenszeichen". Melde mich, sobald es konkrete Rückmeldungen gibt.

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 27. Okt 2017, 17:56
von anonybot
Gute Neuigkeiten. Heute (27. Okt. 2017) hat Herr Siering mir per Mail mitgeteilt, dass Heise der Weiterverwendung allen ct-Bot-Materials, an denen sie aktuell Rechte haben, unter Freier Lizenz zustimmt:

[...]

Wir stimmen der Verwendung durch eine Community zu, wenn das unter freier Lizenz geschieht. Wir können diese Zustimmung allerdings nur für Inhalte geben, an denen wir auch Rechte haben.

Wir wünschen viel Erfolg beim Neustart des Projekts.

Geben Sie doch bitte Bescheid, wenn die neue Projektheimat so weit steht, dass ein Verweis von unserer Seite dorthin sinnvoll ist.

Mit freundichen Grüßen,
Peter Siering, c't


1. Ich habe nun nochmal nachgehakt, wie "frei" es sein darf, da es ja hauptsächlich im journalistisches Text- und Bildmaterial geht, sich Creative Commons also anbietet, hier aber die Frage wäre, ob CC-BY-SA (alles erlaubt, Hauptsache Copyleft) oder "nur" CC-BY-NC-SA (Copyleft, aber nur nicht-kommerziell). Ich berichte, sobald es eine Antwort gibt.

Bei der Gelegenheit kommen mir noch zwei Fragen an euch:

2. Sofern der Bot-Code (soweit ich das gesehen habe) unter der GPLv1 steht: sollte hier bei der Gelegenheit auf GPLv3 umgestellt werden?
3. Hat jemand konkrete Vorschläge, was "gute" Copyleft-Lizenzen für die Platinen und mech. Bauteile wären? Ich wollte Mirco Lang ( hatte in https://www.heise.de/ct/ausgabe/2014-15 ... 38965.html über Lizenzen berichtet ) dazu fragen, aber er scheint nicht mehr bei Heise zu sein.

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 27. Okt 2017, 18:08
von anonybot
anonybot hat geschrieben:1. Ich habe nun nochmal nachgehakt, wie "frei" es sein darf, da es ja hauptsächlich im journalistisches Text- und Bildmaterial geht, sich Creative Commons also anbietet, hier aber die Frage wäre, ob CC-BY-SA (alles erlaubt, Hauptsache Copyleft) oder "nur" CC-BY-NC-SA (Copyleft, aber nur nicht-kommerziell). Ich berichte, sobald es eine Antwort gibt.


...und die Antwort kam sogleich:

> 1) Ginge die Erlaubnis von heise für "frei" soweit oder "nur"
> CC-BY-NC-SA (Copyleft, aber ohne kommerzielle Verwendung)?
> CC-BY-SA wäre insofern von Vorteil, weil dies auch heise (oder segor)
> ermöglichen würde, (hoffentlich) einmal wieder Projekt zum Projekt
> beizutragen bzw. darüber zu berichten (worüber sich sicher alle
> ct-Bot-Fans freuen würden).

nehmen Sie, was am besten passt. Wir wollen da nicht im Detail mitreden. Tendenz frei genügt. Ihre Überlegungen finde ich persönlich plausibel.


...CC-BY-SA wäre also möglich und auch gerne gesehen. Damit wäre der Weg für konkrete Migrationsarbeiten geöffnet, worüber hier bereits begonnen wurde zu diskutieren: viewtopic.php?f=34&t=1219&p=6361#p6361

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 28. Okt 2017, 15:30
von lenchen
anonybot hat geschrieben:Gute Neuigkeiten. Heute (27. Okt. 2017) hat Herr Siering mir per Mail mitgeteilt, dass Heise der Weiterverwendung allen ct-Bot-Materials, an denen sie aktuell Rechte haben, unter Freier Lizenz zustimmt:

Super! :)

anonybot hat geschrieben:1. Ich habe nun nochmal nachgehakt, wie "frei" es sein darf, da es ja hauptsächlich im journalistisches Text- und Bildmaterial geht, sich Creative Commons also anbietet, hier aber die Frage wäre, ob CC-BY-SA (alles erlaubt, Hauptsache Copyleft) oder "nur" CC-BY-NC-SA (Copyleft, aber nur nicht-kommerziell). Ich berichte, sobald es eine Antwort gibt.

Ich wäre da auch für CC-BY-SA.

anonybot hat geschrieben:Bei der Gelegenheit kommen mir noch zwei Fragen an euch:
2. Sofern der Bot-Code (soweit ich das gesehen habe) unter der GPLv1 steht: sollte hier bei der Gelegenheit auf GPLv3 umgestellt werden?
3. Hat jemand konkrete Vorschläge, was "gute" Copyleft-Lizenzen für die Platinen und mech. Bauteile wären? Ich wollte Mirco Lang ( hatte in https://www.heise.de/ct/ausgabe/2014-15 ... 38965.html über Lizenzen berichtet ) dazu fragen, aber er scheint nicht mehr bei Heise zu sein.

zu 2.: Der Code steht unter "either version 2 of the License, or (at your option) any later version." Steht in jeder Datei oben drin. Da sehe ich jetzt keinen Änderungsbedarf, abgesehen davon, dass das wohl nur umständlich umsetzbar wäre.
zu 3.: Keine Ahnung.

Gruß
Lena

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 6. Nov 2017, 00:05
von anonybot
lenchen hat geschrieben:zu 2.: Der Code steht unter "either version 2 of the License, or (at your option) any later version." Steht in jeder Datei oben drin. Da sehe ich jetzt keinen Änderungsbedarf, abgesehen davon, dass das wohl nur umständlich umsetzbar wäre.
zu 3.: Keine Ahnung.


Danke, sehe ich ein, es gibt wichtigere Dinge.

Ich versuche zusammenzufassen:

1. Kollaborations-Messenger-Alternativen zum IRC sind aufgesetzt und laufen (wenn auch im "Testbetrieb") -> d.h. wir sind soweit "arbeitsfähig"
2. Lizenz-Fragen sind geklärt, daher Weg frei für Doku-Portierung und Neu-Veröffentlichung der Hardware unter Freien Lizenzen -> d.h. wir haben die "Erlaubnis", weiter zu arbeiten
3. Meiner Ansicht nach wäre der nächste Schritt, zunächst darüber abzustimmen, ob die Hardware des Bots unter einer freien Lizenz wirklich neu veröffentlicht werden soll -> d.h.: haben diejenigen, die Hardware und Platinen konstruieren können (ich gehöre leider nicht wirklich dazu), dafür mittelfristig Zeit und Lust? V2? eax? daywalker? lenchen?
Für die mech. Teile habe ich bei einem Ingenieur in meinem Bekanntenkreis angefragt, melde mich, sobald Antwort.
Edit: Ingenieur hat bereits zugesagt, die mech. Teile wären also "gesichert"
4. Wenn 3. zustimmend geklärt ist kann es mit der Doku-Migration losgehen (die ohne irgendeine Chance auf neue Bots nur nostalgischen Charakter hätte und daher Zeitverschwendung wäre)

Daher: wie schaut es bei euch aus bezüglich 3.? Es ginge zunächst nur um die Frage, ob ihr realtisch überhaupt Zeit und Lust hättet - Detailfragen sollten anschließend in einem eigenen Thread diskutiert werden (welche Lizenz, welche Software, ob/welche Überarbeitungen am Design).

Danke bis hier!

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 6. Nov 2017, 01:11
von lenchen
anonybot hat geschrieben:1. Kollaborations-Messenger-Alternativen zum IRC sind aufgesetzt und laufen (wenn auch im "Testbetrieb") -> d.h. wir sind soweit "arbeitsfähig"
2. Lizenz-Fragen sind geklärt, daher Weg frei für Doku-Portierung und Neu-Veröffentlichung der Hardware unter Freien Lizenzen -> d.h. wir haben die "Erlaubnis", weiter zu arbeiten
3. Meiner Ansicht nach wäre der nächste Schritt, zunächst darüber abzustimmen, ob die Hardware des Bots unter einer freien Lizenz wirklich neu veröffentlicht werden soll -> d.h.: haben diejenigen, die Hardware und Platinen konstruieren können (ich gehöre leider nicht wirklich dazu), dafür mittelfristig Zeit und Lust? V2? eax? daywalker? lenchen?

zu 3.: zur Hardware und Elektronik werde ich leider nix beisteuern können, dafür kenne ich mich damit zu wenig aus. Wenn es bei der Software Bedarf gibt kann ich da aber gern etwas beitragen.

anonybot hat geschrieben:Für die mech. Teile habe ich bei einem Ingenieur in meinem Bekanntenkreis angefragt, melde mich, sobald Antwort.
Edit: Ingenieur hat bereits zugesagt, die mech. Teile wären also "gesichert"

Cool! :D

Gruß
Lena

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 7. Nov 2017, 01:13
von eax
anonybot hat geschrieben:3. Meiner Ansicht nach wäre der nächste Schritt, zunächst darüber abzustimmen, ob die Hardware des Bots unter einer freien Lizenz wirklich neu veröffentlicht werden soll -> d.h.: haben diejenigen, die Hardware und Platinen konstruieren können (ich gehöre leider nicht wirklich dazu), dafür mittelfristig Zeit und Lust? V2? eax? daywalker? lenchen?
Für die mech. Teile habe ich bei einem Ingenieur in meinem Bekanntenkreis angefragt, melde mich, sobald Antwort.
Edit: Ingenieur hat bereits zugesagt, die mech. Teile wären also "gesichert"

Also ich hätte durchaus Interesse etwas an der Elektronik zu machen.

anonybot hat geschrieben:Daher: wie schaut es bei euch aus bezüglich 3.? Es ginge zunächst nur um die Frage, ob ihr realtisch überhaupt Zeit und Lust hättet - Detailfragen sollten anschließend in einem eigenen Thread diskutiert werden (welche Lizenz, welche Software, ob/welche Überarbeitungen am Design).

Grundsätzlich ja, wobei gerade der Zeitfaktor natürlich davon abhängt, wie umfangreich die Überarbeitungen ausfallen. Ich denke daher müssen wir schon mal überlegen, was genau wir eigentlich erreichen wollen -- "nur" einen 1:1 Nachbau des originalen c't-Bots, eine verbesserte oder gar eine grundlegend neue Version?

Was Lizenzen für "Open Source Mechanical Hardware" angeht, bin ich hier heute zufällig über https://github.com/jbon/Best-Practices-of-Open-Source-Mechanical-Hardware gestolpert, vielleicht findet man dort Antworten auf die Frage (ich habe es mir noch nicht genauer angeschaut).

Gruß,
Timo

Re: ct-Bot -> Libre-Bot? - Diskussion zur Zukunft des ct-Bot

BeitragVerfasst: 8. Nov 2017, 01:48
von anonybot
eax hat geschrieben:Grundsätzlich ja, wobei gerade der Zeitfaktor natürlich davon abhängt, wie umfangreich die Überarbeitungen ausfallen. Ich denke daher müssen wir schon mal überlegen, was genau wir eigentlich erreichen wollen -- "nur" einen 1:1 Nachbau des originalen c't-Bots, eine verbesserte oder gar eine grundlegend neue Version?


Stimmt. Dann lasst uns mal den Wunschzettel zusammentragen: ct-Bot-Neuveröffentlichung - C: ct-Bot Hard- und Software

eax hat geschrieben:Was Lizenzen für "Open Source Mechanical Hardware" angeht, bin ich hier heute zufällig über https://github.com/jbon/Best-Practices-of-Open-Source-Mechanical-Hardware gestolpert, vielleicht findet man dort Antworten auf die Frage (ich habe es mir noch nicht genauer angeschaut).


Klasse, trage ich gleich im oben genannten Link nach.