ct-Bot-Neuveröffentlichung - Arbeitsb. B: Kommunikation

Allgemeine Themen zum c't-Bot und c't-Sim

Moderator: Moderatoren Team

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon eax » 6. Jun 2017, 00:48

Ich habe mal einen entsprechenden Testballon starten lassen, ich glaube es schadet nicht, sich die Alternativen einfach mal praktisch anzuschauen. Dann können wir immer noch entscheiden, was jetzt am besten geeignet ist.
Wer es ausprobieren möchte, kann sich unter https://ct-bot-slack.herokuapp.com einfach selbst "einladen" (in das Eingabefeld gehört dazu eine Emailadresse).

Viele Grüße,
Timo
eax
Friends of Robby
Friends of Robby
 
Beiträge: 754
Registriert: 18. Jan 2006, 17:16
Wohnort: Karlsruhe

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon Nightwalker-87 » 6. Jun 2017, 00:49

anonybot hat geschrieben:... und wir können uns die Abstimmung sparen, schön!


Nee, das ist nicht so wie es laufen sollte. Nur weil im Vorfeld intensiv Meinungen ausgetauscht wurden, ist das noch keine Entscheidung, sondern kann aus meiner Sicht nur einer Meinungsfindung dienen (vor allem wenn jemand nachträglich nochmals durch die Diskussion scrollt).
Nightwalker-87
Friends of Marvin
Friends of Marvin
 
Beiträge: 28
Registriert: 16. Apr 2017, 23:40

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon V2 » 6. Jun 2017, 11:35

... ich seh's bisher auch eher als "Brainstorming", noch ohne konkrete "Handlungsanweisungen" ... ob, wie und was wir im Endeffekt machen, ist noch nicht wirklich klar ...

Viktor
V2
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
 
Beiträge: 255
Registriert: 26. Jan 2006, 23:43
Wohnort: Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis)

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon eax » 6. Jun 2017, 20:13

Ja genau, so sehe ich das auch.

Testballon 2: Unter https://riot.im/app/#/room/#ctbot:matrix.org gibt es einen riot.im (matrix) Channel, der eine Bridge zu Testballon 1 hat. Da können wir mal schauen, wie gut das so funktioniert.

(Der URL-Parser hier hat leider ein Problem mit den Sonderzeichen in der URL, darum geht es nicht als direkter Link.

Viele Grüße,
Timo
eax
Friends of Robby
Friends of Robby
 
Beiträge: 754
Registriert: 18. Jan 2006, 17:16
Wohnort: Karlsruhe

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon Nightwalker-87 » 6. Jun 2017, 23:36

Ohje, ich ahne schon: Das wird eine schwere Entscheidung zwischen Riot und Slack... :shock:
Nightwalker-87
Friends of Marvin
Friends of Marvin
 
Beiträge: 28
Registriert: 16. Apr 2017, 23:40

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon anonybot » 2. Jul 2017, 19:48

Danke für die Testballons!
Hatte noch jemand bei Slack Probleme, durch die "I'm not a robot"-Überprüfung zu kommen? Bei mir bleibt der Button "get my invite" ausgegraut, obwohl ich die Überprüfung bestanden habe.
anonybot
Friends of Sonny
Friends of Sonny
 
Beiträge: 129
Registriert: 7. Okt 2015, 00:14

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon lenchen » 13. Jul 2017, 17:37

anonybot hat geschrieben:Danke für die Testballons!
Hatte noch jemand bei Slack Probleme, durch die "I'm not a robot"-Überprüfung zu kommen? Bei mir bleibt der Button "get my invite" ausgegraut, obwohl ich die Überprüfung bestanden habe.
Also bei mir ging es problemlos, habe es allerdings auch nur einmal (logisch :mrgreen:) zur Registrierung benutzt und seitdem nicht wieder.

Gruß
Lena
lenchen
Friends of Gort
Friends of Gort
 
Beiträge: 39
Registriert: 12. Apr 2011, 15:31

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon anonybot » 14. Jul 2017, 02:02

Wer weiß, vielleicht nur 'ne Eintagsfliege bei mir...

@eax: wäre es möglich, zu Testzwecke auch eine Brücle zum IRC-Channel einzurichten?

Hintergrund: sowohl Slack als auch riot gefallen mir funktional sehr gut, ich würde aber langfristig die Option vermissen, im (bei mir ständig laufenden) Thunderbird auf die integrierte Chat-Funktion (in diesem Fall für IRC) zu verzichten, um nur mal "Hallo" zu sagen. Ein Browser-Fenster würde ich wohl nicht immer offen haben und Slack-Clients gibt es, soweit ich mich erinnere, für GNU/Linux gar nicht und für Riot auch nur ohne MultiAccount-Support.
anonybot
Friends of Sonny
Friends of Sonny
 
Beiträge: 129
Registriert: 7. Okt 2015, 00:14

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon lenchen » 14. Jul 2017, 13:50

Einen Linux Client gibt es auch https://slack.com/downloads/linux, funktioniert einwandfrei bei mir.
Es gibt außerdem auch alternative Clients wie https://github.com/raelgc/scudcloud.

Wie du dich über IRC verbinden kannst, ist hier erklärt: https://ct-bot.slack.com/account/gateways

Gruß
Lena
lenchen
Friends of Gort
Friends of Gort
 
Beiträge: 39
Registriert: 12. Apr 2011, 15:31

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon anonybot » 27. Okt 2017, 10:42

lenchen hat geschrieben:Einen Linux Client gibt es auch https://slack.com/downloads/linux, funktioniert einwandfrei bei mir.
Es gibt außerdem auch alternative Clients wie https://github.com/raelgc/scudcloud.

Wie du dich über IRC verbinden kannst, ist hier erklärt: https://ct-bot.slack.com/account/gateways


Ganz vergessen: danke!

Zum allg. Thema: eigentlich gefällt mit die Situation, so wie sie jetzt ist, ganz gut - die Verbindung zwischen Slack und Matrix funktioniert sehr gut (bis auf das Durchreichen von Dateien, die, soweit ich mich erinnere, größer als 5MB sind) und jede*r kann nutzen, was ihm persönlich besser gefällt.

Funktional liegt Slack klar vorne, da gibts überhaupt keine Diskussion und eine Abstimmung würde ganz sicher klar für Slack als IRC-Nachfolger ablaufen. Im Zuge einer Dezentralisierung von Wissen/Services/Verantwortlichkeit als Kernanliegen, mit der ich damals die Diskussion angestoßen hatte, fände ich es jedoch gut, wenn wir den Matrix-Kanal zumindest als "zentralen Knoten" im Wiki darstellen (unabhängig davon, wieviele diesen dann außer mir tatsächlich direkt nutzen) und gleichberechtigt daneben Slack und - sofern möglich - auch IRC weiterführen, sodass jemand über das IRC-Webinterface ohne Account-Zwang "Hallo, ich bin neu hier" sagen könnte und diese Nachricht über Matrix dann an Slack weiterverteilt wird.
Das sollte unterm Strich allen Wünschen gerecht werden, sowohl denen, die eher mehr Funktionen wollen und denen, die (aus welchen Gründen auch immer) eher Dezentralisierung wollen.

Gibt es Einwände dagegen? Sonst würde ich mal einen Text für das Wiki schreiben und zunächst hier vorstellen.
anonybot
Friends of Sonny
Friends of Sonny
 
Beiträge: 129
Registriert: 7. Okt 2015, 00:14

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon Nightwalker-87 » 27. Okt 2017, 21:46

anonybot hat geschrieben:Zum allg. Thema: eigentlich gefällt mit die Situation, so wie sie jetzt ist, ganz gut - die Verbindung zwischen Slack und Matrix funktioniert sehr gut (bis auf das Durchreichen von Dateien, die, soweit ich mich erinnere, größer als 5MB sind) und jede*r kann nutzen, was ihm persönlich besser gefällt.

Funktional liegt Slack klar vorne, da gibts überhaupt keine Diskussion und eine Abstimmung würde ganz sicher klar für Slack als IRC-Nachfolger ablaufen. Im Zuge einer Dezentralisierung von Wissen/Services/Verantwortlichkeit als Kernanliegen, mit der ich damals die Diskussion angestoßen hatte, fände ich es jedoch gut, wenn wir den Matrix-Kanal zumindest als "zentralen Knoten" im Wiki darstellen (unabhängig davon, wieviele diesen dann außer mir tatsächlich direkt nutzen) und gleichberechtigt daneben Slack und - sofern möglich - auch IRC weiterführen, sodass jemand über das IRC-Webinterface ohne Account-Zwang "Hallo, ich bin neu hier" sagen könnte und diese Nachricht über Matrix dann an Slack weiterverteilt wird.
Das sollte unterm Strich allen Wünschen gerecht werden, sowohl denen, die eher mehr Funktionen wollen und denen, die (aus welchen Gründen auch immer) eher Dezentralisierung wollen.

Gibt es Einwände dagegen? Sonst würde ich mal einen Text für das Wiki schreiben und zunächst hier vorstellen.


Lass uns doch dieses Thema erstmal vertagen. Ich kann am Status Quo jetzt zwar auch erstmal keine Nachteile erkennen, aber fest definieren würde ich das jetzt noch nicht.
Hier haben wir wirklich alle Zeit der Welt. Wollen wir uns nicht erstmal um die Lizenz für den heise Content und das Einpflegen ins wiki kümmern? Das erscheint mir zur Zeit viel relevanter. Ich denke wir sollten vermeiden zu viele Baustellen auf einmal aufzureißen.
Nightwalker-87
Friends of Marvin
Friends of Marvin
 
Beiträge: 28
Registriert: 16. Apr 2017, 23:40

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon anonybot » 27. Okt 2017, 22:58

Nightwalker-87 hat geschrieben:Lass uns doch dieses Thema erstmal vertagen. Ich kann am Status Quo jetzt zwar auch erstmal keine Nachteile erkennen, aber fest definieren würde ich das jetzt noch nicht.


Danke für den Einwand, aber könntest Du dafür konkretere Gründe nennen, warum Du das jetzt noch nicht festlegen würdest?

Nightwalker-87 hat geschrieben:Hier haben wir wirklich alle Zeit der Welt. Wollen wir uns nicht erstmal um die Lizenz für den heise Content und das Einpflegen ins wiki kümmern? Das erscheint mir zur Zeit viel relevanter. Ich denke wir sollten vermeiden zu viele Baustellen auf einmal aufzureißen.


Sich alle Zeit der Welt zu nehmen bedeutet aber leider häufig auch, dass Projekte "versanden" (vor allem ehrenamtliche).
Ich würde es daher genau andersrum sehen: die Baustelle hier wird nicht aufgerissen, sondern ist bereits offen. Daher wollte ich (zugegeben nur implizit) fragen, ob irgendjemand Probleme mit der derzeitigen Lösung sieht. Falls das nämlich nicht so ist würde ich dafür plädieren, diese "Baustelle" hier zu schließen, um Zeit für die anderen zu haben, bei denen tatsächlich - da stimme ich Dir vollkommen zu - noch viele Fragen offen und zu klären sind. Wir werden noch genug Zeit an den anderen Baustellen sitzen, warum diese also offen lassen?

Ich sehe das wie in einer Prüfung: erstmal das "fertig machen", was sich schnell beantworten lässt und nicht erst die komplexeren Aufgaben, sodass einem am Ende noch ewig viele kleine Fragen, die sich im Grunde leicht beantworten ließen, im Nacken sitzen. Das soll ja nicht heißen, dass das jetzt auf immer und ewig so festgesetzt wird - wenn jemand in 6 Monaten feststellt, dass die Lösung aus Slack-Matrix(-IRC?) trotz unserer langen Testphase doch nicht so das Wahre ist, kann er*sie ja gerne wieder einen "Änderungsantrag" einreichen. Ich finde aber, dass ein mehr als ein Viertel Jahr "Evaluationsphase" für eine doch relativ kleine Baustelle wie diese genug ist und wir eine Lösung gefunden haben, die eigentlich keine Wünsche offen lässt (wann hat man schonmal das Ergebnis, dass bei einer Community-Entscheidung niemand zu irgendetwas gezwungen wird und jede*r sein*ihr favorisiertes System nutzen kann - das ist doch großartig).

Wenn es konkrete Einwände gibt, bin ich selbstverständlich dafür, dass diese gehört und diskutiert werden.
anonybot
Friends of Sonny
Friends of Sonny
 
Beiträge: 129
Registriert: 7. Okt 2015, 00:14

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon Nightwalker-87 » 27. Okt 2017, 23:19

anonybot hat geschrieben:
Kein Problem, aber könntest Du dafür konkretere Gründe nennen, warum Du das jetzt noch nicht festlegen würdest?

Sich alle Zeit der Welt zu nehmen bedeutet aber leider häufig auch, dass Projekte "versanden" (vor allem ehrenamtliche).
Ich würde es daher genau andersrum sehen: die Baustelle hier wird nicht aufgerissen, sondern ist bereits offen. Daher wollte ich (zugegeben nur implizit) fragen, ob irgendjemand Probleme mit der derzeitigen Lösung sieht. Falls das nicht so ist würde ich dafür plädieren, diese "Baustelle" hier zu schließen, um Zeit für die anderen zu haben, bei denen tatsächlich noch viele Fragen offen sind.

Ich sehe das wie in einer Prüfung: erstmal das "fertig machen", was sich schnell beantworten lässt und nicht erst die komplexeren Aufgaben, sodass einem am Ende noch ewig viele kleine Fragen, die sich im Grunde leicht beantworten ließen, im Nacken sitzen. Das soll ja nicht heißen, dass das jetzt auf immer und ewig so festgesetzt wird - wenn jemand in 6 Monaten feststellt, dass die Lösung aus Slack-Matrix(-IRC?) trotz unserer langen Testphase doch nicht so das Wahre ist, kann er*sie ja gerne wieder einen "Änderungsantrag" einreichen. Ich finde aber, dass ein mehr als ein Viertel Jahr "Evaluationsphase" für eine doch relativ kleine Baustelle wie diese genug ist. Wir werden noch genug Zeit an den anderen sitzen, warum diese also offen lassen?

Wenn es konkrete Einwände gibt, bin ich selbstverständlich dafür, dass diese gehört und diskutiert werden.


Also ich persönlich würde es z.B. als sinnvoll erachten in slack weitere Channels aufzumachen zu Themen die uns dauerhaft begleiten werden. Dies sind z.B. Diskussionen zum bot-code und Diskussionen zur Doku. Da das beides Themen mit viel und regelmäßigem "Gesprächsbedarf" sind wäre das wirklich sinnvoll das thematisch aus dem #general channel auszugliedern. Das ist einfach übersichtlicher und man springt nicht so stark zwischen einzelen Themen hin und her. Wie ich mitbekommen habe gibt es bei der verknüpfung zu riot hier aber das problem dass nur der #general channel angezeigt wird. Was natürlich nicht so schön ist.

Das wäre zum Beispiel so ein Punkt für den es noch keine Lösung gibt und das mit "Naja geht doch alles" durchzuwinken im Sinne von "Wir legen uns jetzt fest, dass wir es genauso beibehalten wie es grade ist" und zu dokumentieren, finde ich momentan nicht so zielführend auch wenn das Große und Ganze jetzt vielleicht erstmal stimmig erscheinen mag.

Bei der Content-Frage haben wir doch nun erfreulicherweise eine so klare Aussage von heise; und diese Inhalte sind doch wirklich das ist worauf das Projekt aufbaut.
Warum also nicht hier anfangen und das erstmal forken/duplizieren und irgendwo zugänglich ablegen? Das muss ja alles inhaltlich neu aufbereitet und strukturiert werden wenn es in ein wiki rein soll.

Diese separate Diskussion sollte inhaltlich aber im passenden Thread fortgeführt werden.

Aussage ist meinerseits nur: Mein Gefühl ist wir reden grade nicht über das worauf es wirklich ankommt.
Nightwalker-87
Friends of Marvin
Friends of Marvin
 
Beiträge: 28
Registriert: 16. Apr 2017, 23:40

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon anonybot » 27. Okt 2017, 23:58

Nightwalker-87 hat geschrieben:Also ich persönlich würde es z.B. als sinnvoll erachten in slack weitere Channels aufzumachen zu Themen die uns dauerhaft begleiten werden. Dies sind z.B. Diskussionen zum bot-code und Diskussionen zur Doku. Da das beides Themen mit viel und regelmäßigem "Gesprächsbedarf" sind wäre das wirklich sinnvoll das thematisch aus dem #general channel auszugliedern. Das ist einfach übersichtlicher und man springt nicht so stark zwischen einzelen Themen hin und her. Wie ich mitbekommen habe gibt es bei der verknüpfung zu riot hier aber das problem dass nur der #general channel angezeigt wird. Was natürlich nicht so schön ist.


Danke, ist ein berechtigter Einwand, den ich so nicht mehr im Blick hatte.

Mehrere Channels/Unterchannels zu eröffnen finde ich zunächst plausibel (ich kategorisiere persönlich auch immer eher zu viel als zu wenig), aber aus meiner Erfahrung wird sich das auf Dauer nicht ohne eine konsequente Moderation durchhalten lassen. Schau Dir das Forum hier an: tausend Unter-Foren und soweit ich das gesehen habe findet man in ziemlich vielen davon sehr oft Themen, die eigentlich dort nicht hineingehören. In einem Chat wird das meiner Erfahrung nach noch schlimmer. Beispiel: wenn ich grad ein Problem mit dem Sensor habe ist das vielleicht ein hardware-bezogenes Problem, das aber vielleicht schnell in irgendeine Code-Einstellung übergeht. Erfahrungsgemäß wechselt dafür niemand den Channel.
Sollte das doch so gewollt sein wäre die Lösung, einfach für jeden Slack-Unterchannel einen Matrix-Raum zu eröffnen und diesen zu bridgen. Macht am Ende keinen Unterschied und läuft in beiden Fällen auf einen "Klick" hinaus, den "Bereich" (Channel/Raum) zu wechseln. Ich muss dann halt mehrere Matrix-Räume einbinden, womit ich aber kein Problem habe.

Davon abgesehen ist das ja aber eher ein Problem, wie bestehende Plattformen genau konfiguriert werden. Es geht ja auch bei Dir nicht darum, dass Du grundsätzlich was gegen die Slack-Matrix-Lösung hast, oder?
Mein Vorschlag sollte daher eher so verstanden werden: wenn es grundsätzlich keine Einwände gegen die gefundenen Plattformen gibt, könnte man diese im Wiki als solche auch "öffentlich" machen, da der Test offensichtlich erfolgreich verlief (unabhängig davon, wie diese noch verfeinert/umkonfiguriert werden). Aber wenn hier jetzt niemand mehr mit einer ganz anderen Lösung kommt (RocketChat, Salut à Toi etc.), ist das eigentliche anliegen dieses Thema (Alternative zum IRC finden) eigentlich durch.

Nightwalker-87 hat geschrieben:Aussage ist meinerseits nur: Mein Gefühl ist wir reden grade nicht über das worauf es wirklich ankommt.


Naja, eine stabile Kommunikationsbasis wäre doch aber ein guter Anfang für (sehr wahrscheinlich) lang andauernde Migrationsarbeiten. Meine Gefühl nach müsste genau diese Frage hier zuerst beantwortet werden, damit jede*r weiß, wo genau er sich absprechen kann. Die Migration der Dokumentation finde ich (im Rahmen der gesamten Problematik hier) zwar dringend, aber nicht wichtig. Wichtiger fände ich es, nicht mitten in der Doku-Migration auf eine neue Chat-Kollaborationsbasis umsteigen zu müssen, gerade weil die Doku-Migration eine ziemlich große Baustelle werden wird. ;)
anonybot
Friends of Sonny
Friends of Sonny
 
Beiträge: 129
Registriert: 7. Okt 2015, 00:14

Re: Diskussion über neue ct-Bot Kommunikationsplattformen 20

Beitragvon lenchen » 28. Okt 2017, 15:23

Hi,

meiner Erfahrung nach tragen mehrere Channels meist mehr zu Verwirrung oder Unübersichtlichkeit bei, als sie helfen. Außer man hat wirklich abgeschlossene Themen oder unterschiedliche Teams, die an verschiedenen Themen arbeiten. Vermutlich ist das beim ct-Bot aber eher nicht der Fall. Evtl. ist das noch sinnvoll für die Doku-Migration, aber viel weiter untergliedern würde ich persönlich es erstmal nicht.
Zurück zur eigentlichen Frage: Gegen die gefundenen Plattformen habe ich keine Einwände :)

Gruß
Lena
lenchen
Friends of Gort
Friends of Gort
 
Beiträge: 39
Registriert: 12. Apr 2011, 15:31

Vorherige

Zurück zu SimBot Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron