Günstige Resin-Drucker zum Fertigen von Kunststoffteilen

Allgemeine c't-Bot Themen
Antworten
VDX
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 317
Registriert: 26 Jan 2006, 22:43
Wohnort: Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis)

Günstige Resin-Drucker zum Fertigen von Kunststoffteilen

Beitrag von VDX » 03 Okt 2019, 22:55

Hallo,

hab' mir vor ein paar Tagen einen günstigen Resindrucker für unter 300€ (Elegoo Mars) bestellt, der gestern ankam - evtl. auch was für jemanden hier im Forum, wenn die XY-Größe von etwa 120x80mm ausreicht.

Hab' ihn vorhin sein erstes Teil (bzw. 3 Teile von dem "Rook"-Turm in 20, 10 und 5mm Höhe, 3 1/2 Stunden Druckzeit) drucken lassen - ich wollte wissen, was er mit den Standard-Einstellungen (nur 25 statt 50µm Schichthöhe) hinbekommt:
Rook_v-3x - fertig1.jpg
Rook_v-3x - fertig2.jpg
Rook_v-3x.jpg
Gar nicht mal Schlecht für den ersten Versuch ohne jede Optimierung!

Bei dem 20mm-Turm hat's die Helix bis fast ganz Oben geschafft (ist dann etwas zur Seite weggebogen) -- die Treppe und Konturen sehen sehr gut aus!

Bei dem 10mm-Turm ist die Helix weg und die Treppenstufen sind nur zu erahnen ... beim 5mm-Turm hat's nur das "Erdgeschoß" geschafft -- war dann doch etwas zu dünne Wandstärke (hab' einfach den orignal 5omm hohen Turm runterskaliert).

Viktor
Ciao, Viktor --- Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426

VDX
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 317
Registriert: 26 Jan 2006, 22:43
Wohnort: Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis)

Re: Günstige Resin-Drucker zum Fertigen von Kunststoffteilen

Beitrag von VDX » 04 Okt 2019, 12:10

... Nachtrag: auch die Treppenstufen im 10mm hohen Turm schauen sehr gut aus -- brauchte aber erst eine gute Lupe, um das zu sehen 8)

Die Doppel-Helix ist da etwas empfidlicher (im 10mm-Turm praktisch immer nur ein "Pixel" pro Schicht helix-artig aufeinandergestapelt und "freitragend" durch die gesamte Turmhöhe -- das Objekt war seinerzeit von Stratasys als "Torture-Tower" (in 50mm Höhe mit entsprechend dicken Strukturen) designt worden, um die Möglichkeiten (und Grenzen) der SLA-Resin-3D-Druck-Technologie zu zeigen ... die bekommen das mit ihren kommerziellen Geräten bei dem 20mm-Turm aber auch nicht hin.

Mit etwas Optimierung ist das aber zu schaffen -- bei diesem 11mm hohen "Eiffel-Turm haben wir in einem CNC-Forum eine spezielle Art des "Abhebens" entwickelt und ausprobiert, mit der auch 10 Mikrometer Strukturen noch gut zu drucken sind :mrgreen:
Eiffelturm-50u.jpg
Eiffelturm-10u.jpg
Eiffelturm-10u-detail.jpg
Viktor
Ciao, Viktor --- Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426

VDX
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 317
Registriert: 26 Jan 2006, 22:43
Wohnort: Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis)

Re: Günstige Resin-Drucker zum Fertigen von Kunststoffteilen

Beitrag von VDX » 04 Okt 2019, 12:13

... und hier nochmal als Vergleich dazu die beste Auflösung, die mit einem der günstigen FDM-3D-Drucker (Kunststoffdraht aufschmelzen) machbar ist:
122409.jpg
123173.jpg
123174.jpg
Viktor
Ciao, Viktor --- Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 785
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Re: Günstige Resin-Drucker zum Fertigen von Kunststoffteilen

Beitrag von eax » 06 Okt 2019, 23:10

Nicht schlecht :)

Ist das 3D-Modell von deinem "Referenzturm" irgendwo verfügbar?
Timo -- Meine Beiträge sind unter CC-BY-SA freigegeben

VDX
Friends of Johnny-5
Friends of Johnny-5
Beiträge: 317
Registriert: 26 Jan 2006, 22:43
Wohnort: Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis)

Re: Günstige Resin-Drucker zum Fertigen von Kunststoffteilen

Beitrag von VDX » 07 Okt 2019, 00:18

... für meinen Nachbarn, der ein einer "Römer-Gruppe" ist, hatte ich mal für den Bronze-Guß Kunststoff-Rohmodelle "fremddrucken" lassen, die dann ein Kunstschmied nochmal abgeformt und dann die "Original-Vorlagen" aus Wachs gegossen und fürs "Ausbrenn-Gießen" verwendet hat.

Eins der unbearbeiteten Bronze-Teile hat er mir gegeben, das Kunststoff-Original dazu nicht.

Hab' dann ausprobiert, ob ich sowas jetzt selber drucken könnte -- das geht damit jetzt ziemlich gut bis zu rmaximalen Größe von 110x70mm in XY und der "Abzieh-Höhe" in Z.

Hier zwei ursprüngliche "fremdgedruckte" Kunststoffteile und ein Bronze-Abguß der Schwertscheiden-Spitze:
Ergebnis1.jpg
Bronze-Abguss.jpg

Am Drucken - man sieht gut die vielen Stützen:
Schwertscheiden-Schutzkappe-am_Drucken.jpg

Und das Ergebnis:
Schwertscheiden-Schutzkappe-fertig1.jpg
Schwertscheiden-Schutzkappe-fertig3.jpg
Schwertscheiden-Schutzkappe-fertig4.jpg
An einem Ende hat's ein paar Stützen abgerissen und die "runde Ecke" verbogen -- da ich das sowieso als "Demo" auf den Stützen lassen wollte, kein großes Problem ... bei einem "ernsthaften" Teil würde ich dann manuell noch ein paar Stützen unter "kritische" Flöchen setzen ...

VIktor
Ciao, Viktor --- Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426

Antworten